Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn verbessert sich im Zukunftsatlas

Der Prognos-Zukunftsatlas bewertet die Zukunftschancen und -risiken aller 401 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands. Dabei belegt Bonn Platz 28 und kann sich gegenüber der Vorgängerstudie aus dem Jahr 2016 um insgesamt neun Plätze verbessern.

Dazu Bonns Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe: "Es freut mich, dass Bonn in der aktuellen Studie viele Plätze gut machen konnte und sich der lokale Wirtschaftsstandort in einer guten Verfassung befindet. Dies bestätigen nicht nur Vergleichsstudien, wir nehmen auch ein anhaltend hohes Interesse von Investoren und weiteren Akteuren am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Bonn wahr."

In Nordrhein-Westfalen entwickelt sich insbesondere das Rheinland zur starken Wachstumsregion. So konnten beispielsweise Düsseldorf mit Platz 12 und Köln mit Platz 26 ebenfalls gut abschneiden. Appelbe sieht die Ergebnisse als "eine Bestätigung der gemeinsamen wirtschaftlichen Stärke der Metropolregion Rheinland". 

Insgesamt sind die aus der Vorgängerstudie 2016 bekannten regionalen Muster weitgehend unverändert. So liegen die meisten Top-Regionen in Süddeutschland. Mit dem Zukunftsatlas bewertet Prognos alle drei Jahre die Zukunftsfähigkeit aller 401 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Zu den Indikatoren gehören unter anderem Demografie, Wohlstand, Arbeitsmarkt, soziale Lage, Wettbewerb und Innovation. Die Ergebnisse werden im Handelsblatt veröffentlicht. 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/ Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Johann F. Saba
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...