Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Andrang beim Aktionstag Familienbewusste Personalpolitik

Groß war der Andrang auf dem ersten Aktionstag „Familienbewusste Personalpolitik“ am Montag, 8. Juli 2019, im Bonner Uniclub. Rund 80 Teilnehmende aus Wirtschaft und Institutionen ließen sich von Vorträgen, Talks und Workshops für den Kulturwandel im eigenen Unternehmen inspirieren. Veranstalterin ist das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg.

Aktionstag „Familienbewusste Personalpolitik“ im Universitätsclub Bonn -- Foto: Martin Magunia, Bonn

„Die Unternehmens- und Führungskultur verändert sich. Immer mehr Betriebe beziehen ihre Beschäftigten in Entscheidungsprozesse mit ein. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln Geschäftsführende so ihr Unternehmen weiter, stärken ihre Arbeitgebermarke und Wettbewerbsfähigkeit“, betont Victoria Appelbe, Wirtschaftsförderin der Stadt Bonn, bei der Eröffnung.

Wolfgang Fuchs, Stadtdirektor der Bundesstadt Bonn, sagt: „Zusätzlicher Vorteil für die Betriebe ist, dass die Beschäftigten dank der größeren Eigenverantwortung und Gestaltungsfreiheit mit mehr Motivation ans Werk gehen und eine größere Bindung zum Betrieb aufbauen. Gerade in den Zeiten des Fachkräftemangels sollten Arbeitgebende das Potential der bestausgebildetsten Frauengeneration nutzen und mit familienbewussten Angeboten und einer modernen Führungskultur um Mitarbeiterinnen werben.“

Besonders nachgefragt war der Workshop „Welche Werte für uns wertvoll sind – Unternehmenskultur mit Respekt und Vertrauen“ vom norddeutschen Ferienanbieter Upstalsboom. Insgesamt nahmen die Teilnehmenden der drei Workshops  jede Menge praxisnahe Tipps für die Arbeit im Betrieb mit. Die teilnehmenden kleinen und mittleren Unternehmen schlossen zudem neue Kontakte und profitierten vom regen Austausch mit den Mitgliedern des Netzwerks Familienbewusste Unternehmen Bonn/Rhein-Sieg.

Kooperationspartner der Veranstaltung waren die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, die Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg, der BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V., das Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg und die Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg. Das Kompetenzzentrum ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn und wird vom Land NRW und der Europäischen Union gefördert. 

Der nächste Aktionstag „Familienbewusste Personalpolitik“ findet am Donnerstag, 25. Juni 2020, im Katholisch-Sozialen Institut, Bergstraße 26, in Siegburg statt. Weitere Infos zum Kompetenzzentrum Frau und Beruf gibt es per E-Mail an infokompetenzzentrum-frau-berufde sowie online unter www.familienbewussteunternehmen.de und www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • MARTIN MAGUNIA, BONN
  • Kompetenzzentrum Frau und Beruf
  • Kompetenzzentrum Frau und Beruf/Upstalsboom
  • www.pexels.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...