Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

BERICHT AUS BONN: Internationale Konferenzen 2019

BONN - Die Bundesstadt Bonn ist auch 2019 Schauplatz wichtiger internationaler Konferenzen: So veranstaltet das internationale Städtenetzwerk ICLEI zum zehnten Mal seine "Resilient Cities"-Konferenz mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus aller Welt in der Bundesstadt. Die UN-Aktionskampagne für die nachhaltigen Entwicklungsziele lädt zum dritten "Global Festival of Action" ein. Und anlässlich seines 30-jähriges Bestehens und des 20. Jahrestages seiner Ansiedlung in Bonn richtet

Über die 2019 anstehenden Konferenzen informiert die Verwaltung den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeitsförderung in der Sitzung am 16. Januar sowie den Ausschuss für Internationales und Wissenschaft am 5. Februar 2019.

Global Festival of Action (2. bis 4. Mai 2019)

Das seit Ende 2016 in Bonn ansässige Kampagnenbüro der Vereinten Nationen für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (UN SDG Action Campaign) veranstaltet zum dritten Mal eine internationale Konferenz zur Umsetzung dieser Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs). Das dreitägige „Global Festival of Action“ führt Vertreterinnen und Vertreter von nationalen Regierungen, Kommunen, internationalen Organisationen, aus der Kreativwirtschaft, dem privaten Sektor und der Zivilgesellschaft in Bonn zusammen. Sie werden sich über innovative und inklusive Ansätze, Methoden und Entwicklungen zur Umsetzung der SDGs austauschen. Die Stadt Bonn beteiligt sich mit öffentlichen Veranstaltungen am Global Festival of Action.

Im Rahmen des Festivalprogramms findet auch das jährliche Vernetzungstreffen der Unterzeichnerkommunen der Agenda-2030-Erklärung des Deutschen Städtetages 2019 in Bonn statt. Hierzu laden der Städtetag, die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement Global und die Stadt Bonn gemeinsam ein. http://globalfestivalofaction.org

Deutsche Welle Global Media Forum (27. bis 28. Mai 2019)

Das 12. Global Media Forum der Deutschen Welle findet vom 27. bis 28. Mai 2019 unter dem Titel „Shifting Powers“ statt. Medienschaffende aus der ganzen Welt diskutieren dabei mit Entscheidern und Multiplikatoren aus Politik und Zivilgesellschaft, Kultur und Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie sich vor dem Hintergrund der globalen Machtverschiebungen die Arbeit, Bedeutung und Vernetzung der Medien verändert. Hierzu werden erneut mehr als 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 140 Ländern erwartet. Auch die Stadt Bonn wird sich – wie in den Vorjahren – inhaltlich am Konferenzprogramm beteiligen. www.dw.com/en/about-dw/gmf/s-43101535

Bonn Climate Change Conference (17. bis 28. Juni 2019)

Zur jährlichen Tagung der Nebenorgane der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen werden auch 2019 wieder rund 3.000 Delegierte in Bonn erwartet. Die Tagung dient der Vorbereitung der 25. Klimavertragsstaatenkonferenz in Chile. Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan wird, auch in seiner Rolle als Präsident des internationalen Städtenetzwerks für Nachhaltigkeit (ICLEI), voraussichtlich bei verschiedenen Programmpunkten der Konferenz sprechen. Außerdem wird es in Kooperation mit ICLEI erstmals ein thematisches Forum geben, das die vom Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) prognostizierten Auswirkungen des Klimawandels in Städten aufgreift. http://unfccc.int

Global Landscape Forum (22. und 23. Juni 2019)

Zum dritten Mal findet das Global Landscapes Forum in Bonn statt. An dem weltweit größten Forum für integrierte Landnutzung nahmen im vergangenen Jahr mehr als 1000 Vertreterinnen und Vertreter von Regierungen, nationalen und internationalen Nichtregierungsorganisationen, indigenen Gruppen, sowie Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen, Jugend, Soziales und Medien teil. Rund 12 000 Interessierte verfolgten die Konferenz im Livestream. www.globallandscapesforum.org

ICLEI Resilient Cities 2019 (26. bis 28. Juni 2019)

Bereits zum zehnten Mal veranstaltet das Internationale Städtenetzwerk ICLEI seinen Kongress „Resilient Cities“ in Bonn. Dazu werden erneut mehrere Hundert Expertinnen und Experten aus Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in Bonn erwartet. Im Mittelpunkt der führenden internationalen Fachkonferenz zu urbaner Resilienz und Klimaanpassung stehen unter anderem die Themen Frühwarnung und Katastrophenmanagement, Digitalisierung, naturbasierte Lösungen, Kreislaufwirtschaft, datenbasierte Dienstleistungen, soziale Innovation und Inklusion.

Die Co-Schirmherrschaft der Konferenz haben die Exekutivsekretärin des Klimasekretariates der Vereinten Nationen, Patricia Espinosa, die Exekutiv-Direktorin des Siedlungsprogramms der Vereinten Nationen, Maimunah Mohd Sharif, die Leiterin des UN-Programms für Katastrophenfrühwarnung, Mami Mizutori, sowie Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan übernommen.

Auf Einladung des Bonner Oberbürgermeisters und ICLEI-Präsidenten findet auch erstmalig eine Sitzung des Weltvorstandes von ICLEI (Global Executive Committee) im Rahmen der Resilient-Cities-Konferenz 2019 in Bonn statt. Geplant ist auch, die Mitglieder der Global Task Force der Städte und Regionen nach Bonn einzuladen. https://resilientcities2019.iclei.org

UNSSC Summer Academy (26. bis 30. August 2019)

Zum festen Bestandteil des internationalen Konferenzkalenders in Bonn gehört auch die Sommerakademie des Fortbildungszentrums der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN System Staff College, UNSSC), die 2019 bereits zum vierten Mal in Bonn stattfindet. Das fünftägige Programm richtet sich nicht nur an Mitarbeitende der Vereinten Nationen, sondern auch an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft. www.unssc.org/courses/un-summer-academy

IPC-Generalversammlung (24. bis 27. Oktober 2019)

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) feiert 2019 sein 30-jähriges Bestehen und den 20. Jahrestag seiner Ansiedlung in Bonn. Aus diesem Anlass soll die Generalversammlung und Vorstandssitzung des IPC vom 24. bis 27. Oktober 2019 in Bonn stattfinden. Hierzu werden rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt erwartet, darunter hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsverbände des IPC sowie der angeschlossenen internationalen Föderationen. Die Generalversammlung des IPC findet alle zwei Jahre statt und hat die Funktion einer Mitgliederversammlung. www.paralympic.org

Weitere Konferenzen

Ebenfalls noch nicht genau festgelegt sind die Termine für das Bonn Symposium der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) sowie für die UN-Simulationskonferenz BIMUN/SINUB, die beide auch 2019 wieder in der Bundesstadt ausgerichtet werden. 

Die Stadt Bonn unterstützt

Die Stadt Bonn unterstützt internationale Konferenzen am Standort Bonn in vielfältiger Weise. Dabei arbeitet sie eng mit Bundes- und Landesministerien zusammen. Unter Federführung des Amts für Internationales und Globale Nachhaltigkeit führt sie protokollarische Veranstaltungen durch, bietet Rahmenprogramme an, organisiert Serviceleistungen im Konferenzmanagement und in der Konferenzlogistik, unterstützt bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und stellt sicher, dass die Konferenz im Stadtbild sichtbar ist.

Weitere Informationen zum internationalen Konferenzstandort unter www.bonn.de/konferenzen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Sascha Engst/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Tiefbauamt/Bundesstadt Bonn
  • Fotograf: Volker Lannert/Universität Bonn
  • Birgit Rücker/S
  • Volker Lannert/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...