Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Verleihung des Engagementpreises „Goldene Tanne"

Das Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch hat am Mittwoch, 4. Dezember 2019, den Engagementpreis „Goldene Tanne" verliehen. Er würdigt Personen für ihr besonderes Engagement im und für den Stadtteil Tannenbusch. Eine Bewohnerjury der Sozialen Stadt Neu-Tannenbusch entschied sich für Dr. Manuel Marcello Moroni, Brihan Omar und Rachid Zeid. Außerdem wurde erstmalig eine Anerkennungsurkunde verliehen.

Zahnarzt Dr. Manuel Marcello Moroni ist der Gründer der „Dr. Moroni Stiftung für Integration und Bildung". Jugendliche, die einen schwereren Zugang zu Bildung haben, sollen durch sie die Möglichkeit bekommen, ihre Zukunftschancen zu verbessern. Neben einer Hausaufgabenhilfe gibt es in den von Moroni auf eigene Kosten angemieteten Räumen eine Schach- sowie eine Kunst AG und es wird regelmäßig unter dem Titel „Zu Gast bei Tannenbuschern" gekocht.

Brihan Omar kam vor sechs Jahren aus Syrien nach Deutschland und lebt seit fast vier Jahren in Tannebusch. Sie gilt als die „gute Seele" des interkulturellen Treffpunkts im Haus Vielinbusch. Neben ihrer Aufgabe als Kinderbetreuerin kommt sie zusätzlich jede Woche zwei Stunden ins Haus, um ehrenamtlich zu unterstützen und zu helfen.

Der 22-jährige Rachid Zeid ist in Tannenbusch aufgewachsen und macht sein duales Studium im Bereich Gesundheit und Sozialmanagement beim Arbeiter Samariter Bund. Seine Freizeit nutzt er für sein soziales Engagement, unter anderem bei der Dr. Moroni Stiftung. Er begleitet Geflüchtete und weniger privilegierte Menschen als Arabisch-Übersetzer bei Behördengängen und ist als Übungsleiter tätig.

Erstmals verlieh das Quartiersmanagement auch eine Anerkennungsurkunde. Sie ging an Wolfgang Rüttgers, der sich neben seiner Arbeit als Hausmeister besonders für Kinder und Jugendliche engagiert. Er gilt als beliebte Bezugsperson und bereitet durch seine herzliche Art vielen Tannenbuschern Freude. 

Engagementpreis „Goldene Tanne"

Die „Goldene Tanne" ist eine symbolische Auszeichnung und wird jährlich an jeweils eine Einzelperson in den drei Kategorien Mann, Frau und Jugendliche oder Jugendlicher vergeben. Die Auszeichnung würdigt Personen, die sich in besonderer und vorbildlicher Weise für den Stadtteil Tannenbusch eingesetzt haben. Ausgelobt wird der Preis durch eine Bewohnerjury. Diese setzt sich aus 30 zufällig ausgewählten Bewohnerinnen und Bewohnern aus Neu-Tannenbusch zusammen und stellt ein ehrenamtliches Gremium dar. Die Bewohnerjury tagt mindestens viermal pro Jahr, um über Projektförderungen zu entscheiden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Michael Sondermann/ Bundesstadt Bonn
  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...