Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kanalsanierung in der Straße An der Windmühle

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn saniert ab Montag, 6. Januar 2020, in der Straße An der Windmühle den städtischen Kanal.

Die Arbeiten, bei denen es zu Verkehrsbehinderungen kommen wird, beginnen im Kreuzungsbereich mit der Straße Erzbergerufer. Hier muss ein Schacht errichtet werden, für den die Fahrbahn Erzbergerufer teilweise gesperrt werden muss. Der Radverkehr wird über die Rheinuferpromenade umgeleitet. Die Straße An der Windmühle muss für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt werden.

Es werden 85 Meter Kanal grabenlos, also unterirdisch saniert. Dabei wird ein Schlauch in den vorhandenen Kanal eingezogen. Die Sanierungsarbeiten an den Schächten und an den Sinkkastenleitungen erfolgen allerdings teilweise in offener Bauweise.

Die Baukosten betragen rund 275.000 Euro. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Mitte April 2020 fertiggestellt sein. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es beispielsweise durch unvorhersehbare Bedingungen im Untergrund oder durch schlechtes Wetter zu Verzögerungen kommen kann.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...