Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kanalsanierung im Florentiusgraben

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn saniert ab Montag, 6. Januar 2020, im Florentiusgraben in der Bonner Innenstadt den städtischen Kanal.

Um die Bauarbeiten ausführen zu können, werden Teilsperrungen im Fahrbahnbereich und auf den Gehwegen erforderlich. Dadurch wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Es werden 280 Meter Kanal grabenlos im so genannten Schlauchliningverfahren saniert. Bei dieser Methode wird ein Schlauch in den vorhandenen Kanal eingezogen. Im Bereich der Kreuzung zur Sterntorbrücke wird ein Schachtbauwerk in offener Bauweise erneuert. Ausgehoben wird dort eine acht Meter tiefe Spritzbetonbaugrube. Der Verkehr auf der Oxfordstraße ist hiervon nicht betroffen.

Das Gesamtprojekt wird rund 450.000 Euro kosten und wird voraussichtlich bis April 2020 abgeschlossen sein. Durch schlechtes Wetter oder unvorhersehbare Bedingungen im Untergrund kann es zu Verzögerungen im Bauablauf bzw. in der Baufertigstellung kommen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...