Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn erhält 5G-Konzeptförderung vom Bund

Die Bundesstadt Bonn hat im Zuge des Digitalisierungsprozesses an dem vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ausgelobten Wettbewerb „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ teilgenommen und einen Zuschlag für den Antrag „5G bei Großveranstaltungen“ erhalten.

Mit dem Förderprogramm wird die Erstellung von Konzepten für 5G-Pionierprojekte in Modellregionen gefördert. Es sollen Projekte für die Erprobung und Erforschung anwenderbasierter Lösungen unter realen Bedingungen vorbereitet werden.

Das Bonner Projekt soll erforschen, inwieweit 5G-Technologie dazu beiträgt, Großveranstaltungen in Zukunft effizienter, mehrwertorientierter und klimafreundlicher zu gestalten. Die maximale Fördersumme liegt bei 96.000 Euro. Im Fokus stehen hierbei die großen UN-Konferenzen und weitere internationale Konferenzen. Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe sagt: „Mit der Projektförderung können wir analysieren, wie der internationale Wirtschafts- und UN-Standort mit Hilfe von 5G ausgebaut werden kann“.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...