Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ab 1. Januar 2020: Tempo 30 auf Abschnitt der Reuterstraße

Ab dem 1. Januar 2020 wird auf der Reuterstraße – im Abschnitt zwischen Am Botanischen Garten/Kirschallee und Bonner Talweg – Tempo 30 gelten. Mit dieser Maßnahme hofft die Stadt Bonn, sowohl die Luftqualität zu verbessern als auch Fahrverbote auf der Reuterstraße zu vermeiden.

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn hat etwa zehn Verkehrszeichen am Dienstag, 17. Dezember 2019, an bestehenden Masten entlang der Reuterstraße angebracht. Dabei wurden die Schilder mit Klebeband durchgeixt. Am 1. Januar 2020 wird die Bereitschaft der Straßenunterhaltung des Tiefbauamtes das Klebeband entfernen und die Geschwindigkeitsbeschränkung wirksam werden lassen.

Zur Umsetzung des Tempo-30-Limits auf der Reuterstraße ab 1. Januar 2020 zwischen Botanischem Garten und Bonner Talweg werden die Ampelanlagen zunächst nicht umgestellt. Die Stadtverwaltung wird allerdings die Situation an den Kreuzungen vom ersten Tag an erheben und basierend auf den Ergebnissen, das heißt der realen Verkehrssituation, Optimierungen an den Lichtsignalanlagen prüfen.

Zudem sind in dem genannten Abschnitt mobile Geschwindigkeitskontrollen vorgesehen. Die Dauer und die Häufigkeit der Kontrollen wird abhängig von der Verkehrssituation festgelegt.

Tempo 30 auf der Reuterstraße ist Teil des so genannten „Entlastungspaketes Reuterstraße“ und im Luftreinhalteplan für Bonn der Bezirksregierung Köln verbindlich festgesetzt. Weiterer, verbindlich festgesetzter Bestandteil des „Entlastungspaketes“ ist eine Änderung der Beschilderung und Hinweise auf den Autobahnen in Zuständigkeit von Land/Straßen.NRW und der Bezirksregierung Köln.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • www.pexels.com
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...