Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Neuer Kanal in der Schnorrenbergstraße

In der ersten Septemberwoche beginnt das Tiefbauamt der Stadt Bonn mit der Kanalerneuerung in der Schnorrenbergstraße. Beginnend in der Gerhardstraße werden die Arbeiten in offener Bauweise als Wanderbaustelle durchgeführt.

Im Kreuzungsbereich der Gerhardstraße wird der neue Kanal an das vorhandene Schachtbauwerk angeschlossen. Eine Ampel regelt in diesem Bereich den Verkehr. Die Haltestelle wird von den SWB-Verkehrsbetrieben verlegt. 

Die Schnorrenbergstraße wird im Baustellenbereich voll gesperrt. Anwohner können bis zur Baustelle vorfahren, die entsprechende Beschilderung „Anlieger frei bis Baustelle, keine Wendemöglichkeit“ ist vorgesehen. 

Die Umleitung erfolgt über die Schevastesstraße, Gerhardstraße, Schnorrenbergstraße. Die Einbahnregelung in der Schevastesstraße wird während der Bauzeit aufgehoben und ein absolutes Halteverbot eingerichtet. 

Insgesamt werden rund 230 Meter Kanalrohre mit Durchmessern von 40 und 50  Zentimetern verlegt. Die Gesamtmaßnahme soll bis Ende Juli 2020 abgeschlossen sein. Die Kosten betragen rund 800.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Repro: Michael Sondermann

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...