Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ergänzende Baumaßnahmen am DB-Haltepunkt Bonn UN Campus

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn beginnt am Montag, 26. August 2019, mit den Straßenbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt des DB-Haltepunkts UN Campus in der Joseph-Beuys-Allee. Der Ausbau erfolgt zu beiden Seiten der Bahnstation.

Der Geh- und Radwege soll verbreitert werden. Zusätzlich werden beidseitig überdachte Bike & Ride-Anlagen im Bereich der Zugänge zum Haltepunkt zwischen Bahnsteig und Radweg errichtet. Auf der Ostseite werden 64 Fahrradabstellplätze zuzüglich der acht Plätze für das Fahrradmietsystem sowie 160 Fahrradabstellplätze auf der Westseite des Haltepunktes errichtet.

Der Geh- und Radweg vom Haltepunkt zum Moselweg/Gierenweg wird ebenfalls breiter ausgebaut und muss während der Bauzeit gesperrt werden. Die Fußgänger und Radfahrer müssen dann die Umleitung über den Rheinweg und Moselweg nutzen. Die Bezirksvertretung Bonn hat in ihrer Sitzung am 4. September 2018 der Ausbauplanung zur Herstellung der restlichen städtischen Ergänzungsmaßnahmen am DB-Haltepunkt Bonn UN-Campus zugestimmt.

Der Bahnsteig ist bereits seit der Bonner Klimakonferenz in Betrieb. Die ergänzenden Baumaßnahmen können jedoch erst jetzt erfolgen, weil dem Tiefbauamt zwar immer noch kein Bewilligungsbescheid, aber jetzt die Genehmigung zum Zuschuss-unschädlichen Baubeginn vorliegt.

Die Baumaßnahme wird bis zum 21. Dezember fertig gestellt sein. Die Baukosten betragen zirka 540.000 Euro und lösen keine Anliegerbeiträge aus. Das Tiefbauamt bemüht sich, die Arbeiten möglichst reibungslos und in der vorgegebenen Bauzeit zu erledigen und bittet bereits jetzt für unvermeidbar Beeinträchtigungen um Verständnis.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Deutsche Bahn AG
  • Bundesstadt Bonn
  • Kolja Matzke/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...