Inhalt anspringen

Vergesslich oder dement? – Wie fängt das eigentlich an?

„Vergesslich oder dement? - Wie fängt das eigentlich an? Von der Diagnose zur Behandlung.“ Unter diesem Titel steht ein Vortrag von Privatdozent Dr. Klaus Fließbach am Mittwoch, 8. Mai, um 18 Uhr im Tenten-Haus der Begegnung, An der Wolfsburg 35.

Fließbach, ärztlicher Leiter (Psychiatrie) am Klinischen Behandlungs- und Forschungszentrum der Uniklinik Bonn, wird auf die oft fließenden Übergänge zwischen Gesundheit und Krankheit, Frühsymptomen und Persönlichkeitsauffälligkeiten darstellen und darauf eingehen, welche Schritte ggf. einzuleiten sind.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer dreiteiligen Vortragsreihe, zu der die VHS Bonn und der Arbeitskreis Demenz einladen. Am Mittwoch, 15. Mai 2019, geht es um den Umgang mit Demenz und die Kommunikation mit Betroffenen und Angehörigen. Am Mittwoch, 22. Mai 2019, werden Hilfs- und Unterstützungsangebote für an Demenz Erkrankte und ihre Angehörigen im Großraum Bonn vorgestellt.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr im Tenten-Haus. Sie sind entgeltfrei. Es wird aber um eine Anmeldung bei der VHS gebeten unter www.vhs-bonn.de im Internet oder telefonisch unter 0228 - 77 36 31.

 

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...