Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Rat stimmt neuer Gebührenordnung für die Musikschule Bonn zu

Der Rat der Stadt Bonn hat einer moderaten Anpassung des Gebührentarifs der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn ab 1. August 2019 zugestimmt. Das städtische Haus hat seit dem Antritt von Musikschulleiterin Dr. Doris Bischler die Schüleranzahl mehr als verdoppelt.  

Um wettbewerbsfähig zu bleiben und qualifizierte Musikschullehrkräfte für die Schülerinnen und Schüler gewinnen zu können, werden die Honorarsätze erhöht. In diesem Bereich gab es  - anders als bei den Tariflöhnen - seit Jahren keine Steigerung.

Im 2017 beschlossenen Musikschulkonzept ist festgehalten worden, dass die Musikschulgebührenordnung regelmäßig und spätestens nach vier Jahren angepasst werden soll, um den Kostendeckungsgrad konstant zu halten, was mit der ab 2020 erwarteten Mehreinnahme von 25.000 Euro jährlich gelingt. Der Gebührentarif wurde zuletzt im Jahr 2016 modifiziert.

Das Angebot der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn

An der städtischen Musikschule werden nahezu alle Instrumente und Gesang angeboten. Neben dem klassisch orientierten Unterricht hat die städtische Schule eine eigene Jazzabteilung und auch einige Rock-/Pop- und Folkensembles. Die Kooperationen mit Schulen und Kindergärten sind unter Dr. Doris Bischler erheblich ausgebaut worden. Mittlerweile kooperiert die Musikschule mit 33 Grundschulen. Jedes Jahr finden mehr als 150 musikschuleigene Veranstaltungen statt, die das Bonner Kulturleben bereichern.

Durch von Dr. Bischler eingeführten Großprojekte wie das Landesprojekt JeKits (Jedem Kind ein Instrument, Tanzen und Singen) und das von der Beethovenjubiläumsgesellschaft geförderte Singprojekt "Starke Kinderstimmen" an Bonner Schulen ist die Schülerzahl seit Ende 2014 von 3800 auf aktuell über 7700 Schülerinnen und Schüler angewachsen.

Im Bereich der Spitzenförderung bereiten die Lehrkräfte der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn jedes Jahr erfolgreich etliche Schülerinnen und Schüler für den Wettbewerb "Jugend musiziert" vor, von denen einige auch auf Bundesebene Preise erzielen. In diesem Jahr fahren elf Nachwuchstalente zum Bundeswettbewerb, der vom 6. bis 13. Juni 2019 in Halle an der Saale stattfindet. Durch ein Begabtenförderprogramm werden herausragende Talente an der Bonner Musikschule gezielt gefördert.           

Ein besonderes Kennzeichen der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule sind ihre über 100 verschiedenen Ensembles, Kammermusikformationen, Orchester und Bands. Die Bandbreite reicht vom Blockflötentrio über Streichquartette bis hin zu Bigbands und dem Bonner Jugendsinfonieorchester. Es existieren Ensembles, Orchester und Bigbands sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Janko Woltersmann/Verband deutscher Musikschulen
  • Bundesstadt Bonn
  • HighwayStarz/adobestock.com
  • Steffen Jänicke
  • www.pexels.com
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...