Inhalt anspringen

Bonn ist Gastgeber der Para-Tanz-Weltmeisterschaft 2019

Die Para-Tanz-Weltmeisterschaft 2019 kommt nach Bonn, dem Sitz des Paralympischen Komitees: Vom 29. November bis 1. Dezember werden mehr als 210 behinderte Athletinnen und Athleten aus 20 Ländern zu Gast sein.

Es wird die erste große Para-Sport-Veranstaltung in Bonn sein. Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan: "Wir sind stolz darauf, dass Bonn Zentrale der paralympischen Bewegung ist. Tanz und Sport haben die Kraft, Freude in unser Leben zu bringen - und Freude ist das Motto von Bonn. Wir begrüßen Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt zu einem Fest aus Sport, Freude und Integration in Bonn.“

Organisiert wird die Weltmeisterschaft vom internationalen Verband World Para Dance Sport mit Unterstützung der Stadt Bonn.  Der Wettbewerb findet in der Hardtberghalle statt.

Camila Rodrigues, World Para Dance Sport Managerin:  „Wir freuen uns, dass das Tanzen als erste Para-Sport-Weltmeisterschaft in Bonn ausgetragen wird und auf die Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn, um einen unvergesslichen Wettbewerb für die Athletinnen und Athleten zu organisieren.“

Die fünfte Ausgabe der Weltmeisterschaft fand 2017 im belgischen Malle statt und schrieb als bisher größter Wettbewerb Geschichte. Rund 170 Athletinnen und Athleten aus 22 Ländern traten bei 18 Veranstaltungen um Medaillen an, wobei ukrainische Tänzer neunmal das Podium erreichten. Die Weltmeisterschaft 2015 in Italiens Hauptstadt Rom hatte 150 Tänzer aus 25 Ländern angezogen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • MM Promotion
  • MMP Event GmbH
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...