Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn feiert am 18. Mai das Grundgesetz

Der 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes ist Anlass zum Feiern. Die Stadt Bonn richtet deshalb am Samstag, 18. Mai, zwischen 10.30 und 19 Uhr auf dem Bonner Markt ein Demokratie-Fest unter dem Motto „Freiheit.Demokratie.Feiern.Bonn“ aus.

"Niemand muss das Grundgesetz auswendig können, aber alle sollten sich der darin verdichteten Werte bewusst sein und sie zu schätzen wissen“, sagte Oberbürgermeister Ashok Sridharan. „Dazu wollen wir mit unserem Demokratie-Fest am 18. Mai vor der Kulisse des Alten Rathauses einen Beitrag leisten.“

Informatives und Unterhaltsames von zahlreichen Mitwirkenden

Es wird bunt zugehen vor dem Alten Rathaus. Ein abwechslungsreiches Programm auf der großen Bühne am Obelisken, Unterhaltsames auf der kleinen Aktionsfläche, Neues und Informatives und vieles zum Mitmachen auf den Erlebnisinseln – alle sollen sich angesprochen fühlen, sich mit dem Grundgesetz und seiner Bedeutung für unseren Staat und unser aller Leben zu beschäftigen. Ein Wissensquiz begleitet durch die Präsentation und lockt mit kleinen Gewinnen.

Die Bundesregierung ist dabei ebenso mit einem Stand vertreten wie der Bonner General-Anzeiger, die Deutsche Post DHL Group, der Cyber Security Cluster mit u.a. Telekom, Fraunhofer-Gesellschaft, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Kommando CIR der Bundeswehr und der Universität Bonn. Weitere Mitwirkende sind politische Stiftungen, die EU-Kommission und die Beethoven-Jubiläums-GmbH, die sich alle unter Begriffen wie Freiheit, Demokratie, Persönlichkeitsrechte und Gleichheit wiederfinden.

Dank der Mitwirkung der Marktgilde konnten fast alle Stände des Wochenmarktes einbezogen werden, und zwar an diesem Tag ausnahmsweise bis zum Ende des Festes um 19 Uhr.

Open-Air-Konzert des Jazzfestes

Ein Glücksfall war aus Sicht der städtischen Organisatoren, dass das Jazzfest Bonn an diesem Tag erstmals ein Open-Air-Konzert auf dem Markt veranstaltet. Denn auch das inzwischen international bekannte Festival feiert Geburtstag: zum zehnten Mal gastieren Weltklasse-Künstler und nationale Stars in Doppelkonzerten mit jungen Nachwuchsmusikern und regionalen Jazz-Größen in der Stadt.

Gegen 12 Uhr kündigt die Nationalhymne die offizielle Eröffnung des Demokratie-Festes an. Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der stellvertretende Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Joachim Stamp, werden kurze Grußworte sprechen und dann in einem Gespräch die Rolle Bonns als Bundeshauptstadt und als heutiges zweites politisches Zentrum der Bundesrepublik Deutschland beleuchten.

Talks, Slams und die „Ode an die Freude“

Bei verschiedenen Talk-Runden geht es u.a. um die Frage „Ist das Grundgesetz auch nach 70 Jahren noch in guter Verfassung?“ oder um Artikel 5 des Grundgesetzes und damit um Meinungs- und Pressefreiheit. Schließlich befassen sich Experten mit dem Grundgesetz in Zeiten der Digitalisierung und erläutern verblüffende Erkenntnisse, wie die heutigen technischen Möglichkeiten die Grundrechte herausfordern.

Mit einem offenen Singen und der „Ode an die Freude“ werden alle Besucherinnen und Besucher um 18 Uhr noch einmal zum Mitmachen eingeladen, ehe anschließend Makeda, bekannt aus dem ESC-Vorentscheid, mit ihrer Soulstimme von Liebe, Leidenschaft und Leben singt. Auf dem Bonner Markt tritt sie in einer einzigartigen Kooperation mit Richard Münchhoff & Friends auf.

Mülltonnen-Percussion und Kinderbereich

Auf einer kleineren Fläche gibt es parallel zum Programm auf der großen Bühne immer wieder kleine Einlagen, die sich vor allem an die jungen Besucher richten: Die Groove-Onkels mit ihrer virtuosen Mülltonnen-Percussion treten ebenso mehrfach auf wie das Bauchladen-Theater, bei dem sich aus einem einzigen Alltagsgegenstand eine ganze Welt der Geschichten auftut. Und ein eigener Kinderbereich kümmert sich um die Kleinen, während die Eltern die Präsentationen erleben.

Aktuelle Informationen unter www.bonn.de/demokratie-fest

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Birgit Rücker/S
  • Lisa Seiler
  • MM Promotion
  • Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Markus Schmitz/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...