Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Neuer Remigiusplatz wird Teil des Beethoven-Rundgangs

BN - Auf dem Remigiusplatz stand früher die St. Remigius-Kirche, in der am 17. Dezember 1770 Ludwig van Beethoven getauft wurde. Da der Platz in der Fußgängerzone mit der ersten urkundlichen Erwähnung Beethovens eng verbunden ist, soll er bis zum Beethoven-Jubiläumsjahr - im Jahr 2020 wäre Beethoven 250 Jahre alt geworden - neu gestaltet werden.

Dem überarbeiteten Vorentwurf hat die Bezirksvertretung Bonn am 30. Oktober 2018 zugestimmt.  Der Remigiusplatz wird Teil des neu zu entwerfenden Beethoven-Rundgangs. Daher wird dort  im Zuge der Umgestaltung ein Medienelement des Beethoven-Rundgangs aufgestellt. Die Umbaupläne sehen vor, im Innenbereich des Platzes einen neuen Belag zu verlegen, der die Gestaltung des Platzes betont. Pflaster und Bänder werden sich an den angrenzenden Straßen orientieren. Der vorhandene Baum wird freigestellt und eine Einlassung vorgesehen. Um das Kunstwerk werden Sitzmöglichkeiten installiert.

Die frühere unterirdische Toilettenanlage wird zurückgebaut. Es wird einen Kiosk-Neubau mit einer Toilettenanlage geben. Die Grundfläche des Kiosks wird circa 35 Quadratmeter betragen, der bisherige Betreiber soll auch den neuen Kiosk übernehmen. Das Kiosk-Gebäude erhält eine bedruckte Fassade, auf der auf zwei Seiten Beethoven-Motive darstellbar sind.

Durch die Maßnahmen wird der Platz insgesamt aufgeräumter, aufgefrischt und deutlich attraktiver. Der Blumenmarkt wird auch weiterhin hier zu finden sein.

Eine Umsetzung ist bis September 2019 möglich. Das Projekt ist mit bis zu 70 Prozent förderfähig.

 

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...