Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ihr Ziel sind gleiche Karrierechancen für Frauen mit Familienaufgaben

Elke Graff ist neue Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg.

BN - Gleiche Karrierechancen für alle. Das ist nur eins von vielen Zielen, die Elke Graff, die neue Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg, seit November 2018 verfolgt. Die studierte Diplom-Ingenieurin war zuvor über zwei Jahre für das Teilprojekt „familienbewusste Personalpolitik“ im Kompetenzzentrum zuständig. Sie folgt auf Judith Schiementz, die das Kompetenzzentrum bis Ende August 2018 leitete.

„Weibliche Fachkräfte sollten keinen Karriereknick befürchten, wenn sie Verantwortung für die Familie übernehmen. Ob nach einer teilweisen oder vollständigen Auszeit für die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, die gut ausgebildeten Frauen sind eine wichtige Ressource für unseren regionalen Fach- und Führungskräftemarkt“, stellt Elke Graff fest.

Gemeinsam mit ihren Kolleginnen unterstützt Graff kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Personalpolitik und der Förderung ihrer weiblichen Nachwuchsführungskräfte. Bereits 2013 initiierte das Zentrum das Netzwerk Familienbewusste Unternehmen Bonn/Rhein-Sieg. Aktuell engagieren sich hier mehr als 70 Arbeitgebende im Verbund. Seit 2014 organisiert das Kompetenzzentrum zudem unterschiedliche „mentoring4women“-Programme für den regionalen Mittelstand.

Das Kompetenzzentrum ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn. Es wird vom Land NRW und der Europäischen Union gefördert. Informationen gibt es unter www.competentia.nrw.de/bonn_rhein-sieg und www.familienbewussteUnternehmen.de.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kompetenzzentrum Frau und Beruf/Upstalsboom
  • www.pexels.com
  • Kompetenzzentrum Frau und Beruf

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...