Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Zweiter Bauabschnitt in der Kurt-Schumacher-Straße beginnt

BN - Mit dem zweiten Bauabschnitt in der Kurt-Schumacher-Straße setzt das Tiefbauamt der Stadt Bonn den Ausbau von Straßen und Plätzen im direkten Umfeld des UN Campus im Bonner Bundesviertel fort.

Ab Montag, 25. Juni 2018, erfolgt zunächst die Baustelleneinrichtung für den Abschnitt vom Haupteingang der Deutschen Welle bis zum Post Tower. Bis Dezember 2018 soll die Umgestaltung abgeschlossen sein. Für die Arbeiten muss die Kurt-Schumacher-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Der Anliegerverkehr wird eingeschränkt möglich sein.  Die betroffen Buslinien werden  umgeleitet.

Vorgesehen sind der Umbau der Fahrbahn und der Gehwege sowie die Umgestaltung des Platzbereiches am Post Tower auf der Grundlage der vom Rat im Februar 2017 beschlossenen Planung.  Unter anderem sollen die Einmündungsbereiche der Kurt-Schumacher-Straße am Post Tower und in die Fritz-Erler-Straße mit hellem Farb-Asphalt besonders betont werden. Das Tiefbauamt bemüht sich um einen möglichst reibungslosen und fristgerechten Ausbau und bittet für unvermeidliche Beeinträchtigungen um Verständnis.

Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 1,82 Millionen Euro.

Umgestaltung Bundesviertel

Der erste Bauabschnitt in der Kurt-Schumacher-Straße - von der Einmündung der Heussallee bis zum Haupteingang der Deutschen Welle - wurde im Jahr 2017, rechtzeitig vor der Weltklimakonferenz in Bonn, abgeschlossen.

Insgesamt basiert der Ausbau des so genannten UN Campus II  auf dem Entwurf der Düsseldorfer Landschaftsarchitekten scape und der Ingenieurgesellschaft Lindschulte und Kloppe. Die Stadt Bonn hatte einen Wettbewerb zur Umgestaltung des öffentlichen Raums im Bundesviertel ausgelobt, an dem sich zehn bundesweit renommierte Freiraumplanungsbüros beteiligt hatten. Der erste Teil mit Heussallee, Welckerstraße und Karl-Carstens-Straße wurde bereits vor einigen Jahren fertiggestellt.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...