Inhalt anspringen

Wettstreit um die schönsten Häuserfronten: Anmeldungen zum Fassadenwettbewerb möglich

Wer seine Immobilie im Zeitraum vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2019 renoviert hat beziehungsweise dies noch vorhat, kann teilnehmen. Fachjury prämiert die gelungensten Beispiele.

BN - Bonn ist reich an prächtigen Fassaden: Beispielsweise ist die Bonner Südstadt eine seltene architektonische Kostbarkeit. In wenigen anderen deutschen Städten ist ein gründerzeitliches Wohnquartier dieser Größe erhalten. Auch im Bad Godesberger Villenviertel können üppig verzierte  Häuserfronten bewundert werden. Aber auch in den anderen Stadtteilen Bonns sind  aufwendig renovierte Fassaden zu finden.

Die Stadt Bonn, die Sparkasse KölnBonn sowie der Verein Haus und Grund Bonn/Rhein-Sieg würdigen das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die ihr historisches Eigentum durch aufwendige  Sanierungen erhalten, durch Auslobung des Fassadenwettbewerbs. Denn mit ihren Anstrengungen tragen die Hauseigentümer auch zur Verbesserung des Stadtbildes und zum Erhalt eines Stücks Stadtgeschichte bei.

Teilnahme am Wettbewerb

Die Teilnahme ist für alle Eigentümer von Häusern im Bonner Stadtgebiet möglich, die im Zeitraum vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2019 die Fassade ihres Eigentums renoviert haben beziehungsweise renovieren. Die schönsten Fronten werden von einer Fachjury aus Architekten, Vertretern der Malerinnung, dem Rheinischen Amt für Denkmalpflege sowie dem Stadtbaurat bewertet.

Die Anmeldung erfolgt mittels Onlineformular, das unter folgendem Link aufgerufen werden kann: www.bonn.de/fassadenwettbewerb.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldungsbestätigung mit einer Einverständniserklärung. Diese muss unterschrieben zurückgesendet werden. Wer an dem Fassadenwettbewerb teilnehmen möchte, erklärt sich automatisch bereit, dass sein Name, das angemeldete Objekt und Bilder von dem Objekt veröffentlicht werden können. Fotos der Fassade können entweder mit Hilfe des Onlineformulars direkt bei der Anmeldung hochgeladen werden. Sie können auch nach wie vor an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: birgit.roesnerbonnde.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Staatskanzlei des Landes NRW
  • www.pexels.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...