Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kanalbau im Burgweg: Meßdorfer Straße muss ab 16. Juli komplett gesperrt werden

BN - Mit Beginn der Sommerferien ab Montag, 16. Juli 2018, muss die Meßdorfer Straße zwischen Dransdorf und Meßdorf für die gesamte Ferienzeit bis voraussichtlich 28. August 2018 komplett gesperrt werden.

Grund ist die seit Mitte Februar 2018  laufende Erneuerung des Kanals zwischen der Kläranlage Weidenpeschweg über den Burgweg bis zum Randkanal auf dem Meßdorfer Feld. Für diesen neuen Hauptsammler muss mitten in der Meßdorfer Straße ein großes, zirka sieben Meter tiefes Schachtbauwerk gebaut werden. Daher ist die Vollsperrung unvermeidlich.

 

Umleitungen werden ausgeschildert

Für den Anschluss an den großen Entlastungssammler, den Bonner Randkanal, ist die Meßdorfer Straße in diesem Abschnitt bereits seit dem 11. Juni einspurig. Der Verkehr wird mit Ampeln geregelt. Für die ab Mitte Juli anstehende Vollsperrung zwischen den Ortsteilen Dransdorf und Meßdorf wird der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Umleitungen werden ausgeschildert. Für den Busbetrieb werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Sobald der Schacht in der Meßdorfer Straße fertig ist, kann die Vollsperrung aufgehoben werden. Allerdings erfordern weitere Arbeiten in der Meßdorfer Straße bis voraussichtlich Mitte Oktober 2018 wieder die einspurige Verkehrsführung mit Ampelbetrieb.

Für die Gesamtmaßnahme  ist eine Bauzeit bis Ende 2019 kalkuliert. Die Kosten betragen rund 3,4 Millionen Euro.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...