Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonner Büroflächenumsatz 2017 auf Topniveau

Das Amt für Wirtschaftsförderung, Liegenschaften und Tourismus der Stadt Bonn hat in Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren des Büroimmobilienmarktes und der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. (gif) inzwischen zum achten Mal die Büromarktdaten für Bonn erhoben.

BN - Als Büroflächenumsatz konnten im Jahr 2017 insgesamt 108.210 Quadratmeter erzielt werden. Im Vorjahr betrug der Flächenumsatz in Bonn 126.189 Quadratmeter und konnte als Rekordergebnis deklariert werden. Die Bonner Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe zeigt sich zufrieden: „Auch wenn der Rekordumsatz an Büroflächen des Vorjahres nicht erreicht werden konnte, bewegen sich die Kennzahlen für das Jahr 2017 im langjährigen Vergleich erneut auf einem Top-Niveau."

Durchschnittsmiete pro Quadratmeter Bürofläche liegt bei 11,83 Euro

In der Entwicklung der vergangenen Jahre wird ersichtlich, dass der Umsatz in 2017 zwar leicht rückläufig war, sich aber immer noch deutlich über dem langjährigen Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2015 mit 90.000 Quadratmetern bewegt. Die größte Einzelposition beim Büroflächenumsatz in 2017 war mit mehr als 13.000 Quadratmetern zu verzeichnen, gefolgt von einem weiteren Vertragsabschluss über 12.000 Quadratmeter sowie einer im Bau befindlichen Fläche von knapp 9.000 Quadratmetern zur Eigennutzung. Das Gesamtergebnis setzt sich aus insgesamt 143 registrierten Vertragsabschlüssen zusammen. Wie bereits in den Vorjahren erfolgten die meisten Vertragsabschlüsse in der Größenordnung bis 500 Quadratmeter; hier wurden insgesamt 110 Vertragsabschlüsse erfasst.

Als Durchschnittsmiete pro Quadratmeter Bürofläche wurde in 2017 ein Wert in Höhe von 11,83 Euro erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der durchschnittliche Mietpreis damit um 1,07 Euro niedriger. Die für Bonn realisierte Spitzenmiete lag bei 18,84 Euro pro Quadratmeter und ist im Vergleich zum Vorjahr um geringe 0,41 Euro gesunken. Nach wie vor konnten bei einigen Büroimmobilien in besonders exponierten Lagen und mit besonders hochwertiger Ausstattung auch höhere Mietpreise erzielt werden, die in 2017 bei bis zu 20 Euro pro Quadratmeter lagen.

Leerstandsquote liegt bei 2,62 Prozent

Die Stadt Bonn hat auch im Jahr 2017 einen geringen Leerstand an Büroflächen zu verzeichnen. Die Leerstandsquote liegt bei 2,62 Prozent mit insgesamt 100.989 Quadratmetern leerstehender Bürofläche. Auch wenn sich die Quote im Vergleich zum Vorjahr mit 2,17 Prozent um 0,45 Prozent gesteigert hat, spricht das Jahresergebnis des Leerstandes nach wie vor für die unverändert starke Nachfrage an Büroimmobilien in Bonn.

Dies wird deutlich am Gesamtbestand an Büroflächen, der zum Stichtag 31.Dezember 2017 rund 3,86 Millionen Quadratmeter betrug. In der Summe sind im Jahr 2017 nochmals 16.600 Quadratmeter neue Büroraumfläche in Bonn geschaffen worden.

Aufgrund von projektierten und in Planung beziehungsweise im Bau befindlichen Büroflächen – insbesondere auch in Top-Lagen –, wird Bonn auch weiterhin ein gutes Angebot an Büroflächen anbieten können.

Immobilienservice der Wirtschaftsförderung führt aktuelle Datenbank

Weitere Informationen erhalten Interessierte über den Immobilienservice des Amtes für Wirtschaftsförderung, Liegenschaften und Tourismus Christiane Göbel, Telefon: 0228 – 77 39 24, E-Mail: christiane.goebelbonnde sowie unter www.bonn.de und www.gif-ev.de.

Der Immobilienservice der Bonner Wirtschaftsförderung steht in engem Kontakt zu Anbietern von Büroflächen, zu Eigentümern wie zu Maklerunternehmen und führt eine fortlaufend aktualisierte Datenbank, in der Immobilienangebote gelistet sind. Anfragen von miet-interessierten Unternehmen und Einrichtungen können somit bedarfsgerecht und zielgerichtet beantwortet werden. Ergänzend wird jährlich eine Statistik zum Bonner Büromarktgeschehen erhoben. Voraussichtlich im Frühjahr wird die Broschüre "Büroflächenmarkt Bonn" mit den Ergebnissen veröffentlicht und ist dann auch unter www.bonn.de abrufbar.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Maridav - Fotolia

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...