Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

OB hospitiert im Dienstleistungszentrum

BN - Am Donnerstag, 27. Dezember, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dienstleistungszentrums (DLZ) im Stadthaus einen besonderen "Hospitanten" begrüßen: Oberbürgermeister Ashok Sridharan hatte sich angekündigt, um die Arbeit an dieser wichtigen Schnittstelle zu den Bürgerinnen und Bürgern unmittelbar zu erleben. Von 8 bis 18 Uhr, also während der gesamten Öffnungszeit, begleitete er die Kolleginnen und Kollegen an ihrem Arbeitsplatz.

Den Einstieg machte er an der Information, dann folgten die Kfz-Zulassung und die Führerscheinstelle. Nachmittags waren das Bürgeramt und der Abholschalter an der Reihe. Auch den sogenannten Allroundern – Kolleginnen und Kollegen, die aus einer Hand alle Anliegen bearbeiten – schaute er über die Schulter.

„Ich bin beeindruckt, dass die Kolleginnen und Kollegen auch in stressigen Situationen professionell und ruhig ihre Dienstleistung erbringen“, sagte Sridharan am späteren Nachmittag. Er erlebte mit, wie sich der Warteraum im Laufe des Tages füllte, so dass viele stehen mussten: „Diese Situation wird zum Glück nicht mehr allzu lange andauern.“ Im Laufe des Jahres 2019 soll der Wartebereich vergrößert und auch einladender gestaltet werden. Sridharan stellt sich auch ein Angebot an kalten und heißen Getränken vor, die die Wartenden kaufen können. Die Bildschirme, über die die Bedienungsnummern aufgerufen werden, könnten auch für Informationen über die Stadt genutzt werden.

Sridharan konnte im Laufe des Tages beobachten, wie sich die Wartezeiten änderten: Durch einen plötzlichen Krankheitsfall mussten etliche Besucherinnen und Besucher der Bürgerdienste bis zu 50 Minuten warten. „Eine solche Situation wird sich nie völlig vermeiden lassen, aber ich erkenne, dass die anwesenden Kolleginnen und Kollegen bemüht sind, das so gut wie möglich aufzufangen“, so Sridharan. Am Nachmittag hatte sich die Wartezeit dann wieder auf elf Minuten reduziert. Alle Bürgerinnen und Bürger, die morgens noch um einen Termin nachsuchten, bekamen ihn noch für denselben Tag.

Seinen Wunsch, die Arbeitsplätze in der Stadtverwaltung besser kennenzulernen, hatte Sridharan in seinem Weihnachtsgrußwort an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zum Ausdruck gebracht: „Künftig möchte ich mich nicht nur am Jahresende und bei der Personalversammlung an Sie wenden, sondern den Kontakt zu Ihnen intensivieren. Dazu werde ich nicht nur in verschiedenen Bereichen hospitieren, sondern möchte Sie auch in Ihren Ämtern besuchen. Bei diesen Besuchen möchte ich einerseits zuhören, andererseits aber auch selbst über die Projekte berichten, die mehr oder weniger die gesamte Verwaltung betreffen.“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/ Bundesstadt Bonn
  • gena96 - Fotolia
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...