Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

BERICHT AUS BONN/KULTUR: Schicksalhaftes auf dem Beethovenfest Bonn 2018

BONN - 2018 widmet sich das Beethovenfest Bonn dem Thema Schicksal. Ausgehend von Beethovens "Fünfter", der "Schicksalssymphonie", reflektiert die aktuelle Saison von Freitag, 31. August 2018, bis Sonntag, 23. September 2018, Schicksalsmomente, die Musik geworden sind. Insgesamt können etwa 31.000 Karten für knapp 60 Veranstaltungen erworben werden.

Neben der Verarbeitung von Kriegs- und Exilerlebnissen hat eine Fülle von Geburts- und Todestagen prominenter Musiker Einfluss auf das aktuelle Programm. Insgesamt lassen sich die Konzerte in die Schwerpunkte „Wege zu Beethoven“, „Schicksalhaftes“, „Jubilare, Jubiläen“, „Klaviersonaten-Wochenende“, „(Rheinischer) Originalklang“ und „Tanz, Theater, Installation“ strukturieren.

Eröffnungskonzert wird live übertragen

Eröffnet wird das Festival am Freitag, 31. August 2018, mit einem Konzert des Orchestre Philharmonique de Radio France und dem französischen Pianisten Bertrand Chamayou unter der Leitung des finnischen Dirigenten Mikko Franck.

Umrahmt wird die Eröffnung des Beethovenfestes von einem dreitägigen Open-Air-Fest, das von Freitag, 31. August 2018, bis Sonntag, 2. September 2018, stattfindet: Den Auftakt bildet die Live-Übertragung des Eröffnungskonzertes mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France auf den Bonner Marktplatz. Am Samstagabend wird dann eine Aufzeichnung von Leonard Bernsteins Interpretation der „Neunten“ aus dem Jahr 1989 im Konzerthaus Berlin auf Großleinwand gezeigt. Am Sonntag, 2. September 2018, wird am selben Ort weiter gefeiert: Neben einem bunten Bühnenprogramm gibt es eine Live-Übertragung des Konzertes des Orchesters Rheinton aus dem World Conference Center Bonn.

Highlights im Überblick

Große Orchesterkonzerte ziehen sich durch das gesamte Festival: Bereits am Eröffnungswochenende ist das Russische Nationalorchester mit seinem Dirigenten Mikhail Pletnev und dem preisgekrönten Geiger Renaud Capuçon mit drei „letzten Werken“ von Rossini, Schumann und Schostakowitsch zu hören. Das MDR Sinfonieorchester präsentiert am Donnerstag, 6. September, unter der Leitung von Stefan Asbury die Uraufführung von Bernhard Langs „Monadologie XXXIV ›… loops for Ludvik‹“.

Die auf Barockmusik und Wiener Klassik spezialisierte Academy of St Martin in the Fields ist unter der Leitung von Kit Amstrong in Bonn mit Mendelssohn Bartholdys Streichersymphonie Nr. zehn und Mozarts „Großer g-Moll-Sinfonie“ am Dienstag, 11. September 2018, zu Gast. Zusammen mit dem Beethoven-Orchester Bonn stellt Chefdirigent Dirk Kaftan Ravels Konzert für Klavier und Orchester mit dem ECHO Klassik-Preisträger Alexandre Tharaud als Solist vor. Zum Abschlusskonzert am Sonntag, 23. September 2018, kommt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien mit zwei Orchesterwerken.

Musik-Events in Kooperation

Das gemeinsame Campus-Projekt der Deutschen Welle und des Beethovenfestes Bonn kultiviert seit 2001 den Kontakt zu fernen Klangwelten und Hörkulturen und bringt sie in Berührung mit Beethoven. 2018 wird das Gemeinschaftsprojekt mit Indien als Gastland fortgesetzt. Die Schülermanager des Jahres 2018 gehen in diesem Jahr der Frage nach, ob Beethovens "Fünfte" nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen sei. Eine Antwort darauf gibt das Music:Eyes Ensemble am Samstag, 15. September 2018.

Unter dem Motto „Begegnungen“ gibt es seit dem Beethovenfest 2016 eine von der Deutschen Post DHL Group getragene Konzertreihe, die Tradition und Gegenwart miteinander verbinden möchte: Im Festival 2018 liest die Schauspielerin Birgit Minichmayr am Sonntag, 16. September 2018, Auszüge aus Wolfgang Herrndorfs Blog „Arbeit und Struktur“ und stellt sie Haydnscher Passionsmusik gegenüber.

Daten und Zahlen

Künstlerische Leiterin des Beethovenfests Bonn 2018 ist die Musik-, Theater- und Literaturwissenschaftlerin Nike Wagner. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet.

Ermöglicht wird das Fest durch die Zuwendungen der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises sowie durch die projektbezogene Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Hauptsponsoren Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom, Sparkasse KölnBonn und Deutsche Welle sowie eine große Anzahl von Eventsponsoren und Stiftungen fördern das Beethovenfest Bonn. Über die Deutsche Welle sind Konzerte weltweit im Radio und als Podcast zu hören.

Das komplette Programm 2018 gibt es online unter www.beethovenfest.de.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Beethovenfest Bonn 2020
  • Beethovenfest Bonn 2019
  • Beethovenfest Bonn 2020

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...