Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Viktoriabrücke: Nachtarbeiten im Gleisbereich

Im Zuge der Sanierung der Viktoriabrücke sind im September wieder Nachtarbeiten im Gleisbereich erforderlich. Zwischen Montag, 3. September, und Montag, 17. September, wird während der nächtlichen Sperrpausen zwischen der Strecke Köln-Bonn der Deutschen Bahn und der Stadtbahnstrecke Bonn Hauptbahnhof - Bonn-West von jeweils 21 Uhr bis 6 Uhr morgens gearbeitet.

In den Nächten wird der neue, wandartige Brückenpfeiler zwischen den Gleisen errichtet. Deshalb muss das nach Köln führende Streckengleis der DB, das unmittelbar an der Pfeilerachse vorbeiführt, gesperrt werden. Die Schalung auf der DB-Seite wird entfernt, es finden Kernbohrungen statt und Mikropfähle werden eingesetzt. Anschließend werden die Pfeilersockel bewehrt, verschalt und betoniert. 

Das zuständige Tiefbauamt der Stadt Bonn bedauert, dass aufgrund des erforderlichen Maschineneinsatzes Lärmemissionen nicht zu vermeiden sind, betont aber, dass die Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden. Die betroffenen Anwohner werden durch separate Schreiben zusätzlich informiert.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Deutsche Bahn AG
  • Otto Durst/Fotolia.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...