Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Fahrradmietsystem: Rat beschließt Änderung der Grundlagen

BN - Die Ausschreibung für ein Fahrradmietsystem wird auf Vorschlag der Verwaltung und der SWB so formuliert, dass sie auch für Modelle neu auf dem Markt tätiger Anbieter attraktiv ist. Das hat der Rat auf Anregung der Stadtverwaltung in seiner jüngsten Sitzung am 14. Dezember 2017 beschlossen. Dafür wist der entsprechende Kriterienkatalog für die Ausschreibung bereits modifiziert worden.

Mitte 2018 soll das Fahrradmietsystem unter dem Dach der Stadtwerke Bonn starten. Die SWB werden nun die Ausschreibung vorbereiten. Der Rat hat zudem die Stadtverwaltung beauftragt, nach der Ausschreibung ein Konzept vorzulegen, mit dem möglicherweise entstehende Verluste erstattet werden. Derzeit stehen im Haushalt für 2017 und 2018 jeweils  400.000 Euro zur Verfügung.

Wesentliche Kernpunkte des Kriterienkataloges sind: mindestens 900 Fahrräder an 100 Stationen, die der Rat ebenfalls beschlossen hat; Integration in den VRS-Tarif inkl. Freiminuten für VRS-Dauerkunden; Mindestvertragslaufzeit mit Verlängerungsoption; Datenschutz.

Mit der Umsetzung des Projekts hoffen die städtischen Verkehrsplaner einen wichtigen Baustein zur Bildung von Mobilitätsketten im Umweltverbund zu installieren. Damit soll der Verzicht auf den PKW erleichtert und ein Beitrag zur Reduzierung der Stickoxidbelastung in der Innenstadt geleistet werden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadtwerke Bonn
  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Ministerium für Heimat, Kommunlaes, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...