Inhalt anspringen

Stadt Bonn erhält 7,4 Millionen Euro Zuschüsse vom Land NRW

ib - Kurz vor Weihnachten darf sich die Bundesstadt Bonn über finanzielle Förderung aus Düsseldorf freuen. Insgesamt erhält sie vom Land Nordrhein-Westfalen für verschiedene Projekte knapp 7,4 Millionen Euro.

Knapp 3,4 Millionen Euro fließen in weiteren Maßnahmen des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt Neu-Tannenbusch“. Mit dem Geld beteiligt sich das Land am Stadtteilbüro (Quartiersmanagement), an den von der Stadtverwaltung vorgesehenen Straßenraum-Umgestaltungen, an den geplanten Verbesserungen von Wegebeziehungen sowie an der Umgestaltung des Areals zwischen Stadtbahntrasse und Oppelner Straße.

Weitere drei Millionen Euro gibt das Land für den Erweiterungsbau des World Conference Centers Bonn. Bund und Land haben mit der Stadt vereinbart, die Fertigstellung des Konferenzsaals mit insgesamt 17 Millionen Euro zu unterstützen. Das Land hat nun seinen Teil in Höhe von drei Millionen Euro bereitgestellt, mit den 14 Millionen Euro des Bundes rechnet die Stadt Bonn im Jahr 2015.

Schließlich erhält Bonn etwas mehr als eine Million Euro aus Düsseldorf für Projekte, die im Rahmen des „Masterplans Innere Stadt“ umgesetzt werden. Es werden unter anderem die Umgestaltung des Baumschulwäldchens sowie die Neugestaltung der Brüdergasse gefördert.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...