Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Nachverfolgung von Fällen im Rahmen der Covid-19-Pandemie (Meldung durch Bürger*innen)

Informationen nach Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bei Erhebung personenbezogener Daten

Verantwortliche/r
(Fachbereich/Bereich/Abteilung, Anrede, Name, Funktion, Telefon, Email)
Bundesstadt Bonn
Die Oberbürgermeisterin
Gesundheitsamt
Telefon: 0228 - 773983
E-Mail:  Amtsleitung.Amt53Bonnde
Datenschutzbeauftragte/r
(Anrede, Name, Telefon, E-Mail; Postanschrift bei externer/-m DSB)

Bundesstadt Bonn
Die Oberbürgermeisterin
Datenschutzbeauftragter
Bertha-von-Suttner-Platz 2-4
53111 Bonn
Telefon: 0228 - 77 34 65
E-Mail:  datenschutzbeauftragterbonnde

Zweck/e der Datenverarbeitung
(Nennung der Hauptaufgaben; z.B. Erteilung und Entzug von Fahrerlaubnissen)
Kontaktierung, Erfassung und Nachverfolgung von Fällen, Kontakten und Ereignisteilnehmer*innen im Rahmen der Covid-19-Pandemie.
Wesentliche Rechtsgrundlage/n
(sowohl materiell-rechtlich wie auch verfahrens- und datenschutzrechtlich)
Art. 6 Abs. 1 lit c, e) DSGVO i. V. m. Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG) und darauf fußenden Rechtsverordnungen des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen.
Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten
(im Regelfall)

Kategorien: Personenstammdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht), Adressdaten, Kontaktdaten, Erwerbstätigkeit, Gesundheitsdaten (Falldefinitionskategorie, Krankheitsverlauf, Aufenthaltsort, Isolation (Zeitraum, Ort), Daten zur Exposition, Kontakt zu Covid-19-Fall, ggf. Krankenhausaufenthalt, Krankheitssymptome, Risikofaktoren).

Empfänger: Mitarbeitende des Gesundheitsamtes im Rahmen der Pandemiebekämpfung, andere Gesundheitsämter bei Übertragung der Fall-Zuständigkeit.
Dauer der Speicherung und Aufbewahrungsfristen
(aus rechtlichen Bestimmungen wie z.B. Kassen-, Handels-, Steuerrecht oder KGSt-Empfehlungen)
Das Gesundheitsamt verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten im erforderlichen Rahmen für die Dauer der Bearbeitung. Nach Abschluss der Bearbeitung bleiben die durch das Gesundheitsamt erhobenen Daten soweit erforderlich nach den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten gespeichert. Die Daten werden bei positiven Fällen am 01.01. des 10. Folgejahres nach letzter Bearbeitung des Falles gelöscht, bei Kontaktpersonen am 01.01. des 2. Folgejahres nach Abschluss der Quarantäne.
Rechte der betroffenen Person
(allgemeine Aufzählung, Voraussetzungen)

Betroffene Personen haben folgende Rechte, wenn die gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten
  • Recht auf Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung wegen besonderer Umstände
  • Recht auf Beschwerde an die Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen
Zuständige Aufsichtsbehörde
(Bezeichnung, Postanschrift, Telefon, E-Mail, Homepage)

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Telefon 0211 – 384 24-0
Fax 0211 – 384 24-10
E-Mail  poststelleldi.nrwde

Internet  www.ldi.nrw.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...