Inhalt anspringen

Leichte Sprache

Stadt-Museum

Das Stadt-Museum Bonn zeigt die Geschichte von Bonn. Von der Römer-Zeit bis heute. Wir machen Ausstellungen. Wir machen Veranstaltungen. Und vieles mehr. Und wir sammeln Dinge, die wichtig für Bonn sind.

Dauer-Ausstellung

Ein alter Verkaufsladen im Stadt-Museum Bonn.

Die Dauer-Ausstellung können Sie immer sehen.

Hier geht es um Fragen wie:

  • Wie lebten die Römer in Bonn?
  • Warum ist ein Löwe das Zeichen für Bonn?
  • Wer waren die wichtigsten Menschen in Bonn?
  • Welche Musik hörte man in Bonn?
  • Wie kaufte man vor langer Zeit ein?

Sonder-Ausstellungen:

Bei den Sonder-Ausstellungen geht es immer um neue Themen. Informationen dazu finden Sie in Alltags-Sprache auf dieser Seite:

Führungen:

Wenn Sie wollen, erklären wir Ihnen die Ausstellungen. Termine für eine Führung können Sie mit Frau Hensel vereinbaren. Sie ist von Montag bis Donnerstag immer vormittags zu erreichen unter Telefon 0228 772414. Oder Sie schreiben eine E-Mail an  stadtmuseumbonnde

Veranstaltungen:

Im Stadt-Museum gibt es viele Veranstaltungen. Zum Beispiel Lesungen. Oder Vorträge. Oder Feste für die ganze Familie. Eine Übersicht der Termine gibt es in Alltags-Sprache auf dieser Seite:

Eintritt

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen nichts. Erwachsene zahlen 2,50 Euro, mit vielen Leuten auch weniger. Und an jedem ersten Sonntag im Monat können alle Besucherinnen und Besucher kostenlos ins Stadt-Museum kommen.

Öffnungs-Zeiten:

  • Montag und Dienstag immer geschlossen
  • Mittwoch von 9.30 bis 14 Uhr offen
  • Donnerstag von 13 bis 18 Uhr offen
  • Freitag von 13 bis 18 Uhr offen
  • Samstag von 13 bis 18 Uhr offen
  • Sonntag von 11.30 bis 17 Uhr offen

Während der Ferien ist das Stadt-Museum geschlossen.

Anfahrt

Stadt-Museum Bonn

Besondere Angebote

Barriere-Freiheit

Im Stadt-Museum Bonn soll es möglichst wenig Hindernisse geben. So sind am Eingang neben dem Café Blau keine Stufen und es gibt Aufzüge. Alle Räume im Museum sind groß genug für Roll-Stühle. Wenn Sie im Museum ausruhen wollen, gibt es dafür eigene Stühle. Fragen Sie einfach die Personen im Museum.

Blinden-Hunde und andere Hunde, die den Menschen helfen, dürfen mit ins Museum.

Es gibt eigene Führungen für alle, die

  • schlecht sehen oder sogar blind sind
  • schlecht hören können
  • Schwierigkeiten mit dem Lernen haben.

Fragen Sie einfach bei Frau Karin Hensel nach. Sie hilft unter Telefon 0228 772414 weiter.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Stadtarchiv Bonn, Grafiksammlung
  • Sebastian Alexander Weule
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.