Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Überschwemmungen. Hochwasser.

Bei lang anhaltenden Niederschlägen, Starkregen oder bei der Schneeschmelze steigt das Wasser in Bächen und Flüssen an und kann über die Ufer treten. Während dieser Anstieg bei großen Flüssen kontinuierlich erfolgt und vorhersehbar ist, können kleinere Gewässer und Bäche in kurzer Zeit zu reißenden Strömen werden.

Aber Vorsicht! Gefahr besteht auch abseits von Gewässern. Bei und nach Starkregen, wenn in wenigen Minuten ein „sintflutartiger“ Regen fällt, können Wassermassen auch durch vermeintlich sichere Gebiete strömen.

Wasserstand Rhein

Aktueller Pegelstand (in cm)
452
Station Bonn, km
654,8
Ab hier werden die Ufer in Beuel und am Brassertufer überschwemmt (in cm)
700
Der Rheindeich in Beuel wird überschwemmt (in cm)
950

Pegelstände, Regenmessstationen, Prognosen

Kampagne „Bonn unterstützt“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...