Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

25. Juni 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zeitfenster im Juni


 

Das Zeitfenster gewährt einen Blick in die Vergangenheit der Stadt Bonn

Auf dieser Seite stellen Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek ein Stück aus ihren Beständen mit einer kurzen Erklärung vor.

Jeden Monat werden Fotos, Grafiken, Urkunden, Akten, Briefe und historische Bücher aus der langen Geschichte der Stadt präsentiert, die auf Weiteres neugierig machen und zu Forschungen im Stadtarchiv ermuntern möchten.

Zeitfenster Juni: Der Bonner Box-Champion Adolf Heuser

Adolf Heuser wurde am 3. Oktober 1907 in Bonn Buschdorf geboren. Der Sohn eines Maurers hatte 16 Geschwister und war nach der Schule zunächst auf dem Gut Buschdorfer Burg tätig.

Im Jahre 1926 wurde er Mitglied des Bonner Boxclubs, 1929 - nach 30 Amateurkämpfen - Berufsboxer. Schon zwei Jahre später besiegte Heuser den Europameister Martinez de Alfara durch K.o. und gewann so dessen Titel.

Im selben Jahr trat er eine Reise in die USA an, wo er in 15 Monaten 13 von 14 Boxkämpfen gewann und aufgrund dieser Erfolge den Beinamen "Deutsche Bulldogge" bekam. Schließlich wurde Heuser Deutscher Meister und gewann 1938 von Gustav Roth den Welt- und den Europameistertitel im Halbschwergewicht.

Im nächsten Jahr wurde er Europameister im Schwergewicht, als er Heinz Lazek besiegte - es war das erste Mal, dass dieser vorzeitig durch K.o. verlor. Am 2. Juli 1939 verlor Adolf Heuser jedoch gegen Max Schmeling, Weltmeister im Schwergewicht, durch K.o. in der 71. Sekunde. 1949 beendete er seine sportliche Karriere aufgrund zunehmender gesundheitlicher Probleme.

Heuser bestritt insgesamt 127 Kämpfe, von denen er 88 gewann und nur 21 verlor, ein Kampf wurde nicht gewertet und 17 Kämpfe endeten unentschieden. Von den 88 Siegen gewann Heuser 43 Mal durch K.o. und verlor durch K.o. zwölf der 21 Niederlagen. Als erster und bisher einziger Welt- und Europameister im Boxen geht er in die Bonner Sportgeschichte ein.

Die Fotografie zeigt eine Autogrammkarte. Heuser ist in der Boxgrundposition mit Boxhandschuhen, -shorts und -schuhen zu sehen. Außerdem sind die handschriftlichen Zeilen "Greetings from America, März 1932, A. Heuser" zu lesen. In diesem Jahr besiegte er durch K.o. den amtierenden Weltranglistenersten George Manley.

Zeitfenster Juni 2018 - Adolf Heuser [PDF, 140 KB]
Bonner Box-Champion Adolf Heuser

Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/zeitfenster/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR7fHl%2BbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cj Yh2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Sie finden hier eine Übersicht der bereits erschienenen "Zeitfenster" zum Download.


Alle Dateien zum Thema "Zeitfenster 2018"



Letzte Aktualisierung: 1. Juni 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation