Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. Juli 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zeitfenster im Juli


 

Das Zeitfenster gewährt einen Blick in die Vergangenheit der Stadt Bonn

Auf dieser Seite stellen Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek ein Stück aus ihren Beständen mit einer kurzen Erklärung vor.

Jeden Monat werden Fotos, Grafiken, Urkunden, Akten, Briefe und historische Bücher aus der langen Geschichte der Stadt präsentiert, die auf Weiteres neugierig machen und zu Forschungen im Stadtarchiv ermuntern möchten.

Zeitfenster Juli: Digitalisierung der historischen Zeitungen in Nordrhein-Westfalen und das Bonner Wochenblatt

Am 29. Juni 2018 geht das LVR-Portal für historische Zeitungen in Nordrhein-Westfalen online. Über das Portal werden die Ergebnisse eines vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projekts zur Digitalisierung historischer Zeitungen präsentiert. Langfristiges Ziel des Projekts ist die Digitalisierung und kostenfreie Online-Veröffentlichung des gesamten Spektrums historischer Zeitungen aus Archiven und Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen.

Das Projekt wurde 2014 von der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn (ULB) gestartet, bekam 2017 die Förderung durch das Land NRW und wurde in enger Abstimmung mit dem Landschaftsverband Rheinland auf ganz Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Bis 2019 sollen circa 5000 Zeitungsmikrofilme (circa 6 000 000 Zeitungsseiten) digitalisiert und im Internet einsehbar sein.

Das Stadtarchiv und die Stadthistorische Bibliothek Bonn gehören zu den ersten Einrichtungen, die an diesem Projekt teilnehmen. Aus dem Bestand des Stadtarchivs und der Stadthistorischen Bibliothek sind bisher 11 Titel im Rahmen dieses Projekts digitalisiert worden, zuletzt die Jahrgänge 1913 bis 1942 der "Godesberger Volkszeitung".

Das Bonner Wochenblatt: Zeitung mit wechselvoller Geschichte

Aus Anlass der Freischaltung des Portals wird im Zeitfenster das Bonner Wochenblatt als ein Beispiel der digitalisierten Zeitungen aus der Sammlung der Stadthistorischen Bibliothek vorgestellt und ein
kurzer Einblick in die Bonner Zeitungsgeschichte gegeben.

Von 1808 bis 1811 erschien die Zeitung als "Wochenblatt des Bönnischen Bezirks" und ab 1812 als "Feuille d’affiches. Bonner Nachrichts-und Anzeige-Blatt", dessen letzte zweisprachige Nummer am 14. Januar 1814 erschien. Die Folgenummern hießen nur noch "Bonner Wochenblatt". Der Herausgeber war Peter Neusser, der 1801 durch Heirat in die Familie Rommelskirchen in den Besitz der ehemaligen Hofdruckerei kam. Seitdem ist die Familie Neusser als Zeitungsherausgeber und Verleger tätig. 1840 wurde das Bonner Wochenblatt von Peter Neussers Sohn Johann übernommen. Das Bonner Wochenblatt erschien in wechselnden Formaten anfangs zwei Mal in der Woche, sonntags und donnerstags, ab 1836 drei Mal in der Woche, sonntags, dienstags und freitags und seit dem 1. Juli 1843 täglich.

Nachdem die Franzosen Bonn verlassen hatten, und die Stadt am 5. April 1815 an Preußen angeschlossen wurde, begann eine wechselvolle Übergangszeit. Das Wirtschaftsleben erholte sich langsam und die Einwohnerzahl begann zu steigen. Die 1818 begründete Universität wirkte sich positiv auf das gesamte Stadtleben aus. Auch Verleger, Buchdruckereien und Buchhandlungen bekamen neue Aufträge und neue Unternehmen wurden gegründet. Das Bonner Wochenblatt berichtete strengen preußischen Zensurauflagen gemäß über lokale und regionale Ereignisse, veröffentlichte aktuelle Nachrichten, offizielle Meldungen und Unterhaltung sowie Anzeigen. Politische Themen kamen hingegen nicht vor. Das Bonner Wochenblatt bewahrte diesen Charakter jahrzehntelang praktisch ohne konkurrierende Zeitungsunternehmen. Diesbezügliche Pläne der Buchhändler Adolf Marcus und Heinrich Büschler sowie des Universitäts-Kurators Philipp Joseph Rehfues wurden von der Behörde abgelehnt. Schließlich gelang es Heinrich Büschler im Jahr 1824 eine viertägige "Bonner Zeitung" herauszugeben. Die Zeitung mit harmlosen politischen Nachrichten und Unterhaltung erschien bis 1829. Danach wurde die "Bonner Zeitung" von Emil Thormann herausgegeben, nachgewiesen ist der Jahrgang 1830.

Das Revolutionsjahr 1848 befreite zwar die Presse aus der Zensur, brachte aber auch neue Herausforderungen an das politisch und religiös zurückhaltende, konservative Zeitungsunternehmen mit sich. Gottfied Kinkels 1848 begründete demokratische "Neue Bonner Zeitung" mit der "Spartacus"-Beilage forderte auch die "Bonner Zeitung" heraus. Johann Neusser hielt sich über die turbulente Zeit vollkommen zurück und rettete so sein Unternehmen in die Reaktionszeit hinüber. Seit dem 1. September 1850 hieß das Blatt "Bonner Zeitung verbunden mit dem Bonner Wochenblatt" und seit dem 1. Oktober 1859 "Bonner Zeitung". Ab 1. Dezember 1889 hieß die Zeitung "General-Anzeiger für Bonn und Umgegend".

Ab dem 16. August 1944 erfolgte auf Einwirkung der Reichspressestelle eine erneute Änderung des Titels in "Bonner Nachrichten, Tageszeitung für Bonn und Umgebung". Nach der Zerstörung des Verlagshauses bei dem Bombenangriff auf Bonn am 18. Oktober 1944 und mehreren Versuchen einer Herstellung der Zeitung in anderen Betrieben wurde schließlich der Druck der Zeitung am 2. März 1945 eingestellt und erst wieder am 1. Oktober 1949 unter dem alten Titel "General-Anzeiger" neu aufgenommen.

Zeitfenster Juli 2018: Digitalisierung historischer Zeitungen [PDF, 257 KB]
Historische Zeitungen in Nordrhein-Westfalen und Bonner Wochenblatt

Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/zeitfenster/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR7fXeBbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Sie finden hier eine Übersicht der bereits erschienenen "Zeitfenster" zum Download.


Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation