Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

1500 bis 1800


 

  • 1520
    Karl V. und Albrecht Dürer zu Besuch in Bonn
  • 1525
    Der kurkölnische Rat samt Kanzlei nach Bonn verlegt
  • 1542
    Kurfürst Hermann von Wied beruft den Reformator Martin Bucer nach Bonn.
  • 1543
    Der Reformator Philipp Melanchthon kommt nach Bonn.
  • 1547
    Hermann von Wied dankt ab. Erster kurkölnischer Reformationsversuch gescheitert
  • 1583
    Erzbischof Gebhard Truchseß von Waldburg heiratet Agnes von Mansfeld. Beginn des Truchsessischen Kriegs
  • 1583
    Godesburg von bayerischen Truppen gesprengt. Wasserschloss Poppelsdorf zerstört
  • 1583
    Wahl von Ernst von Bayern zum neuen Erzbischof von Köln. Beginn der 180jährigen Herrschaft der katholischen Wittelsbacher im Nordwesten des Reichs.
  • 1587
    Söldnerführer Martin Schenck von Nideggen nimmt die Stadt Bonn ein.
  • 1588
    Belagerung und Beschießung von Bonn: zweiter kurkölnischer Reformationsversuch gescheitert
  • 1589
    Erste bezeugte Hexenverbrennung in Godesberg
  • 1597
    Bonn offiziell zur Haupt- und Residenzstadt Kurkölns erhoben
  • 1623
    Ältester datierter Grabstein auf dem von der Bonner Synagogengemeinde genutzten jüdischen Friedhof in Schwarzrheindorf
  • 1627
    Kurfürst Ferdinand legt Grundstein für neue Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg
  • 1633
    Im Dreißigjährigen Krieg äschern schwedische Truppen Mehlem ein
  • 1639
    Jesuiten gründen Gymnasium, Vorläufer des Beethoven-Gymnasiums.
  • 1639
    Etwa 50 Hexen und Hexer in Bon hingerichtet
  • um 1650
    Bonn zur modernen Festung ausgebaut
  • 1666
    Letzte Pestwelle erreicht Bonn.
  • 1673
    Erste Beschießung und Einnahme der kurkölnischen Hauptlandesfestung Bonn durch kaiserlich-sächsische Truppen
  • 1685
    Erste evangelische Kirche im Bonner Raum in Oberkassel eingeweiht
  • 1688
    Am Adelheidisbrunnen in Beuel-Pützchen Karmeliterkonvent gegründet
  • 1689
    Zweite Beschießung und völlige Zerstörung der Stadt Bonn
  • 1697
    Kurfürst Joseph Clemens legt Grundstein für das Bonner Residenzschloss.
  • 1697
    "Fliegende Brücke" (Gierponte) über den Rhein eingerichtet (bis 1898 genutzt).
  • 1699
    Kurfürst Joseph Clemens weiht Michaelskapelle in Bad Godesberg ein.
  • 1703
    Dritte Belagerung und Besetzung der Stadt Bonn.
  • 1715
    Kurfürst Joseph Clemens errichtet jüdisches Ghetto, die "Judengaß".
  • 1715
    Kurfürst Joseph Clemens weiht den Alten Friedhof ein.
  • 1715
    Schleifung der barocken Bastionen beendet Bonns Jahrhundert als Festungsstadt.
  • 1717
    Namen-Jesu-Kirche der Jesuiten eingeweiht
  • 1729
    Montesquieu besucht Bonn.
  • 1730
    König Friedrich Wilhelm von Preußen und sein Sohn Friedrich besuchen die Bonner Residenz.
  • 1732/33
    Erstmals Pützchens Markt bezeugt
  • 1737/38
    Bau des barocken Bonner Rathauses
  • 1746
    Poppelsdorfer Schloss Clemensruh weitgehend vollendet
  • 1751
    Kurfürst Clemens August weiht die Heilige Stiege auf dem Kreuzberg ein.
  • 1751-1753
    Stadtdechant Radermacher errichtet am Münsterplatz sein Barockpalais, später Fürstenbergisches Palais genannt, seit 1876 Hauptpostamt
  • 1751-1755
    Kurfürst Clemens August fügt dem Residenzschloss das Koblenzer Tor zu.
  • 1764
    Bau des Lippeschen Palais in Oberkassel
  • 1770
    17. Dezember Taufe Ludwig van Beethovens in St. Remigius
  • 1777
    Brand und Zerstörung des Bonner Residenzschlosses
  • 1777
    Kurfürst Max Friedrich von Königsegg-Rothenfels gründet die Maxische Akademie
  • 1785
    Bau des Mehlemschen Hauses am Beueler Rheinufer
  • 1786
    Kurfürst Max Franz erhebt die Maxische Akademie zur Universität
  • 1787
    Gründung der aufklärerischen Lesegesellschaft
  • 1787
    Max Franz schließt alle Bonner Pfarrkirchhöfe und bestimmt den Alten Friedhof zum alleinigen Begräbnisplatz der Stadt.
  • 1789
    Peter Joseph Lenné, Gartenarchitekt, in Bonn geboren
  • 1790
    Kurfürst Max Franz erwirbt Draitschbrunnen und baut Godesberg zum Bad aus.
  • 1790
    In der Stadt Bonn wohnen 10 135 Menschen in 1121 Häusern.
  • 1792
    Kurfürst Max Franz entsendet Ludwig van Beethoven nach Wien zu Joseph Haydn.
  • 1794
    Französische Revolutionstruppen besetzen Bonn.
  • 1797
    Anhänger der Cisrhenanischen Republik errichten auf dem Bonner Marktplatz Freiheitsbaum.
 
 

Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2013





 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation