Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Eröffnung WCCB mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann und Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch trugen sich am 7. Juni 2015 bei der Eröffnung des WorldCCBonn ins Goldene Buch ein.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch bei der WCCB-Eröffnung.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann und Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch trugen sich am 7. Juni 2015 bei der offiziellen Eröffnung des WorldCCBonn-Erweiterungsbaus als Erste in den - mittlerweile - vierten Band des Goldenen Buches der Bundesstadt Bonn ein.

Ich freu mich, bei Ihnen zu sein und gratuliere allen, die daran mitgewirkt haben, dieses Ereignis möglich zu machen.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon
Band vier des Goldenen Buches eröffneten Ban Ki-Moon, Frank-Walter Steinmeier, Barbara Hendricks, Sylvia Löhrmann und Jürgen Nimptsch.

Der Erweiterungsbau des WorldCCBonn werde neue Möglichkeiten öffnen. Durch dieses wunderbare Konferenzzentrum werde Bonn zu einem noch aktiveren Treffpunkt für die UNO und für die internationale Gemeinschaft, so der UNO-Generalsekretär. Ban richtete einen besonderen Gruß an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UNO in Bonn, „deren Kreativität und Einsatz unsere Arbeit mit Leben erfüllt.“

Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier betonte die Rolle der Vereinten Nationen am Standort Bonn: „Bonn ist seit vielen Jahren das nationale Aushängeschild für Deutschlands Einsatz für Frieden und Sicherheit in der Welt und hat sich inzwischen als bedeutender Standort der Vereinten Nationen mit seinen vielen Organisationen und Institutionen international bewährt. Zu der hervorragenden Infrastruktur, auf die unsere internationalen Partner hier zurückgreifen können, zählt nun auch das WorldCCBonn - ein Konferenzzentrum nach modernstem Standard, das einen exzellenten Rahmen für Begegnungen und Austausch schafft. 70 Jahre nach Gründung der Vereinten Nationen leisten wir mit dem WorldCCBonn einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung internationaler Aufgaben und stärken den VN-Standort Bonn weiter.“ Außenminister Steinmeier kündigte an, in Bonn ein Verbindungsbüro für die Vereinten Nationen und die internationalen Organisationen einzurichten. „Denn, meine Damen und Herren, diese Welt aus den Fugen, diese Welt im Wandel braucht neue Ideen. Und hier können sie gedeihen.“

Die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann begrüßte die Gäste im Namen des Landes Nordrhein-Westfalen in Vertretung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. „Das WorldCCBonn wird heute auf geschichtsträchtigem Boden eingeweiht. Kein Ort symbolisiert besser den Wandel der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn: Einst Sitz von Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat, ist Bonn nun als deutscher Sitz der Vereinten Nationen international präsent. Und es hat sich zur deutschen Hauptstadt für Fragen der Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik etabliert. Somit können von hier aus wichtige Impulse für internationale Prozess ausgehen, gerade auch in den Bereichen nachhaltige Entwicklung und Klimawandel.“

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bon
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Fotograf: Volker Lannert/Universität Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...