Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Arndtiana in Bonn

29.1.2020 bis 22.3.2020 im Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Aus Anlass des 160. Todestages von Arndt, geboren am 26.12.1769 auf Rügen, der am 29.1.1860 im heutigen Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn gestorben ist, in dem er vor 200 Jahren, 1820, zum ersten Mal Gäste empfangen hat.

Im ältesten und als einzigem erhaltenen Bonner Professorenhaus aus den ersten Jahrzehnten der 1818 gegründeten Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn, gleichzeitig die älteste Villa am Rheinufer außerhalb der alten Stadtmauern wollen wir Ihnen in einer kleinen Schau eine Auswahl von Gegenständen aus dem persönlichen Besitz von Arndt, Gemälde, Bücher und Schriften etc. präsentieren, die heute zum Bestand des StadtMuseum Bonn gehören bzw. - insbesondere Briefe und andere autographe Schriften - aus dem Stadtarchiv Bonn, das die weltweit größte Arndt-Autographensammlung besitzt.

Ernst-Moritz-Arndt-Haus
Ausstellungsort
Stadtarchiv Bonn
Partner

Merken & teilen

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...