Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Aktuelles aus dem Stadtbezirk Bonn

Bezirksbürgermeister enthüllt neue Hinweistafel am Gasthaus „Elefant“

Am Gebäude Sternstraße 78, in dem seit dem großen Umbau im Jahr 2018 das Gasthaus „Elefant“ betrieben wird, befindet sich nun eine Hinweistafel, die über die lange zurückzuverfolgende Geschichte des Hauses informiert.

Bezirksbürgermeister Jochen Reeh-Schall und der Betreiber des Gasthauses, Oliver Diaz, enthüllten am Donnerstag, 9. September 2021, die Tafel, die direkt neben der Eingangstür angebracht wurde. Der Bonner Künstler Friedemann Sander hat den Bronzeguss gestaltet und hergestellt.

In seiner Ansprache dankte der Bezirksbürgermeister vor allem der Initiative von Elke Apelt und Herbert Spoelgen und dem Eigentümer des Gebäudes sowie Herrn Diaz für die Unterstützung bei der Umsetzung des Beschlusses der Bonner Bezirksvertretung.

Die Recherche zum Text der Tafel durch den Stadtarchivar Dr. Schloßmacher ergab, dass sich bereits im 16. Jahrhundert an der Ecke Sternstraße/Kasernenstraße, unmittelbar am Sterntor, ein Gasthaus mit dem Namen „Ihm Olophanten“ befand. Im Laufe der Jahrhunderte wurde nachweislich in diesem Haus immer eine Gastronomie betrieben, zumeist war das Tier Elefant der Namensgeber. Im 19. Jahrhundert etablierte sich der Name „Zum Gequetschten“ für das Lokal. Bis 1951 wurde das kriegszerstörte Gebäude neu errichtet und wiederum als Gastwirtschaft „Zum Gequetschten“ eröffnet. Heute setzt sich die über 400 Jahre alte Gasthaustradition des Hauses mit einem traditionellen Wirtshaus als zeitgemäße Innenstadt-Lokalität unter dem Namen „Elefant“ fort. 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Anne Stieber
  • Friedemann Sander

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...