Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

"Rhein-Brücken" - Was Bonn mit Beuel verbindet

23.9.2015 bis 13.12.2015 im Stadtmuseum Bonn

Eine Ausstellung des Stadtmuseum Bonn in Zusammenarbeit mit Georg Divossen und Hans-Werner Greuel .

1898: In Bonn wird zum ersten Mal eine dauerhafte Brücke über den Rhein eingeweiht. Sie löste damit all die anderen vorherigen Möglichkeiten ab, die Barriere „Rhein" zu überqueren: Boote, Fähren, Schiffs- und Holzbrücken.

Die Brücke entstand aus verkehrs- und wirtschaftspolitischer Notwendigkeit. Aber schon bald wurde sie nicht nur funktional begriffen, als bequemeres Mittel zur Arbeit zu kommen oder Waren zu transportieren. Die Bonner und Beueler wurden stolz auf ihre Brücke, Touristen bestaunten das Bauwerk. Das Posieren vor der Brücke für ein Erinnerungsfoto wurde nicht nur für sie üblich, mit Ansichten der Brücke wurde geworben und Propaganda betrieben.

Aber auch in der Geschichte der Stadt spielte die Brücke immer wieder eine zentrale Rolle, da der sie überspannende Rhein zum militärstrategischen Objekt wurde. Es waren dann deutsche Soldaten, die 1945 meinten, eine Sprengung der Brücke würde die Alliierten aufhalten.

Es folgten wieder Jahre des ausschließlichen Fährbetriebs über den Rhein. Aber in atemberaubender Geschwindigkeit wurde dann auf den Fundamenten der alten Brücke die neue Brücke wiederaufgebaut und 1949 eingeweiht – verkehrspolitisch unbedingt notwendig und sicherlich eine der Voraussetzungen der Wahl Bonns zur provisorische Bundeshauptstadt. In Bonn wurde ein völlig neues Kapitel der Geschichte aufgeschlagen.

Die Ausstellung „Rhein-Brücken" zeigte einen Rundgang durch die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts mit Fotos und Exponaten zu den wichtigsten Geschichtsetappen unserer Stadt, zu hören waren Zeitzeugenerinnerungen mit Erlebnissen zu der Brücke.

Der Filmemacher Georg Divossen hat sich mit dem Bonn-Beueler Brückenschlag beschäftigt und zahlreiche Zeitzeugen zu ihren Erlebnissen quer über den Rhein befragt. In seinem Film "Bonner Brücken & Beueler Bötchen" beschreibt er aber vor allem die legendäre erste Bonner Rheinbrücke in allen Details. Und Bröckemännche und Bröckefräuche kommen natürlich auch vor.

Stadtmuseum Bonn
Ausstellungsort

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Archiv: Hans-Werner Greuel
  • Bundesstadt BOnn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...