Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Portal öffnet dem Nachwuchs neue Türen.

Mit einer zentralen Adresse und einer gemeinsamen Publikation sprechen Beethoven-Orchester Bonn und Theater Bonn seit 2017 speziell Kinder und Jugendliche an. Portal soll ihnen neue Türen in die Welt von Musik- und Sprechtheater öffnen.

Generalintendant Bernhard Helmich (3.v.l.), Schauspieldirektor Jens Groß (Mitte) und Generalmusikdirektor Dirk Kaftan (2.v.r.) mit dem Portal-Team (v.l.): Rose Bartmer, Angela Merl, Eva Eschweiler und Susanne Röskens.

Generalintendant Dr. Bernhard Helmich, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan und Schauspieldirektor Jens Groß haben mit ihren Teams das neue Programm von Portal vorgestellt – der gemeinsamen Plattform für Kinder- Jugend- und Vermittlungsangebote von Beethoven-Orchester und Theater.

In dem bunt gestalteten Portal-Heft findet sich ein vielfältiges Programm aus Musik- und Sprechtheater sowie Konzerten für Kinder und Jugendliche und verschiedenen Vermittlungsformaten.

Helmich: „Vielfalt ist die Stärke dieser Kooperation“

„Ein Sommernachtstraum“: Christoph Gummert als der in einen Esel verwandelte Zettel, Ursula Grossenbacher als Titania.

„Wir gehen mit Portal nun schon in die dritte Runde und es zeigt sich immer mehr, dass die Stärke dieser Kooperation wirklich die Vielfalt ist, die wir dem Publikum damit bieten können. Eine Vielfalt, die sich sowohl in Bezug auf das Programm findet, das für alle Altersstufen etwas bereithält, als auch in der Vermittlungsarbeit, mit der unsere Pädagoginnen großen und kleinen Zuschauerinnen und Zuschauern neue Zugänge zum Hören, Sehen und Erleben von Musik und Theater aufzeigen“, so Generalintendant Dr. Bernhard Helmich.

Neben der Uraufführung „Viele Grüße, deine Giraffe“ im Schauspiel, der Kinderoper im Foyer-Format „Nils Karlsson Däumling“ und dem Theaterstück über Cyber-Mobbing „Mädchen wie die“, wird es in der Werkstatt ein Kooperationsprojekt zwischen Orchester und Schauspiel geben, das innerhalb des Beethoven-Jubiläumsjahres entsteht: „Stargate Prohaska“.

Der Jubilar ist auch Thema des Familienkonzert 2. Dieses Konzert wird für eine Vorstellung für Schulklassen an einem Vormittag wiederholt. Bei den Wiederaufnahmen dürfen sich Familien und Kinder vor allem auf ein Wiedersehen mit Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ in der kindgerechten Bearbeitung von Schauspieldirektor Jens Groß freuen.

Das Beethoven-Orchester Bonn gestaltet in der Spielzeit 2019/2020 neben den „traditionellen“ Sitzkissen-, Kinder- und Familienkonzerten auch partizipative Konzerte innerhalb dieser Reihen. „Wir wollen mit unseren Angeboten die Türen zu Oper, Schauspiel und Konzert öffnen und den Kindern und Jugendlichen besondere Erlebnisse verschaffen, die sie begeistern und in ihnen den Wunsch nach noch mehr Oper, Schauspiel und Konzert wecken!“, so Dirk Kaftan.

Das Team von Portal besteht aus den Theaterpädagoginnen Angela Merl und Susanne Röskens, Konzertpädagogin Eva Eschweiler und Musiktheaterpädagogin Rose Bartmer. Die Koordination der Vermittlungsplattform liegt bei Markus Reifenberg und verläuft über die zentrale Mailadresse portalbonnde

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Thilo Beu/Theater Bonn
  • Thilo Beu/Bundesstadt Bonn
  • Beate Schwesig/Bundesstadt Bonn
  • Marc Dierkmann
  • Barbara Frommann
  • Beethoven Orchester Bonn
  • Beethoven Orchester Bonn
  • www.pexels.com
  • Andreas Göllner/Pixabay.com
  • Andreas Göllner/Pixabay.com
  • Andreas Göllner/Pixabay.com
  • Andreas Göllner/Pixabay.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...