Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bonn feiert virtuell mit der Welt

Damit die vielfältigen Programminhalte des Beethoven-Jubiläumsjahres trotz der Corona-Pandemie weiterhin entdeckt werden können, stellt die Beethoven Jubiläums Gesellschaft nun auf ihrer Website digitale BTHVN-Projekte vor: Online-Workshops, virtuelle Rundgänge, Museumsbesuche und Konzerte.

Auf dieser Seite

  1. Dezember 2019: Sonderbriefmarke in Rekord-Erstauflage
  2. Dachmarke, Website und Imagekampagne
  3. Beethoven Pastoral Project

Beethoven-Jubiläum in Bonn geht in die Verlängerung

Die Feierlichkeiten zu Ehren von Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag werden bis September 2021 weitergeführt. Dies hat der Aufsichtsrat der Beethoven Jubiläums GmbH am 24. April 2020 in seiner Aufsichtsratssitzung entschieden. Damit kann sich das kreative Potential von BTHVN2020 trotz der Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie weiter entfalten. Nähere Informationen finden Sie  hier.

Beethoven Jubiläums GmbH

Ludwig van Beethoven gilt als der meistgespielte klassische Komponist – und er war ein radikaler Künstler, der die Grenzen der Musik erweiterte und die Gesellschaft in Frage stellte. Weltweit inspiriert er uns bis heute.

250 Tage Streaming mit Susanne Kessel

Bis 16. Dezember 2020 präsentiert Pianistin Susanne Kessel auf Facebook täglich eine der 260 Auftragskompositionen ihres Projektes „250 piano pieces for Beethoven“. Zudem steht der jeweilige Komponist den ganzen Tag für einen Chat zur Verfügung.

Beethoven Zuhause: Mitmach-Aktion des Beethoven-Orchesters Bonn

Das Beethoven-Orchester Bonn wollte mit möglichst vielen Freunden Beethovens ein Musikvideo der „Pastorale“ produzieren. Zweiminütige Videos wurden zu einem virtuellen Orchester montiert.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Bonns goldenes Zeitalter - Stadtmuseum Bonn

Diese aktuelle Ausstellung vermittelt Eindrücke vom gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben in der Residenzstadt Bonn zu Beethovens Zeit. Da das Stadtmuseum Bonn momentan geschlossen ist, führen Dr. Ingrid Bodsch, Leiterin des Museums, Professorin Ingrid Fuchs und Professor Otto Biba von der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien in zwei Videos durch einen Teil der Ausstellung.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Digitaler Museumsbesuch in der Bundeskunsthalle

„Beethoven - Welt.Bürger.Musik“, die Ausstellung der Bundeskunsthalle zum Beethovenjubiläum, ist bis zum 17. Dezember 2020 virtuell verfügbar.

Junges Theater Bonn: TKKG - Gefangen in der Vergangenheit

Das Theaterstück des Jungen Theater Bonn steht ganz im Zeichen von Beethovens 250. Geburtstag und führt die jugendlichen Ermittler Karl, Tim, Gaby und Klößchen ebenso wie das Publikum in das virtuell rekonstruierte Bonn des Jahres 1786, wo Beethoven als 15-jähriger Junge lebt. Im Mittelpunkt steht das Phänomen der Realitätsflucht in eine virtuelle Spiel-Welt — eine durch die Corona-Krise verstärkte Tendenz. Die Premiere dieses digitalen Theaterstückes fand am 5. September im Telekom-Forum statt und wurde dann auf MagentaTV ausgestrahlt. 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Beethoven-Orchester Bonn
  • Stadtmuseum Bonn
  • Stadtmuseum Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Orlando Bellini/Fotolia.com
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Beethoven-Haus Bonn
  • Marc Dierkmann
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...