Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Melbbad Poppelsdorf

Nach Einschätzung der Verwaltung muss das Melbbad 2021 geschlossen bleiben. Neben den Schäden, die beim Starkregen im August 2020 an der Technik im Melbbad verursacht wurden, besteht dringender Handlungsbedarf in Bezug auf die Umkleiden, Sanitäranlagen und sowie Arbeits- und Sozialräume der Beschäftigten.

Die Kosten für eine Interimslösung hinsichtlich der Technik und der Räume würden sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen. Da die vorübergehenden Maßnahmen in den wesentlichen Punkten nicht in eine Bestandslösung überführt werden können, wäre aus Sicht der Verwaltung der Großteil der Ausgaben eine „Wegwerfinvestition“. Auch zeitlich wäre eine Nutzung des Bades 2021 wegen der Planungs-, Vergabe- und Ausführungszeiten kaum möglich, da die Arbeiten mit größter Wahrscheinlichkeit nicht bis zur Freibadsaison 2021 abgeschlossen sein könnten.

Die Entscheidung des weiteren Vorgehens obliegt dem Rat, dem die Verwaltung eine Beschlussvorlage zuleiten wird. 

Schäden im Melbbad nach Starkregen im August 2020

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Elke Palm/Bundesstadt Bonn
  • Elke Palm/Bundesstadt Bonn
  • Elke Palm/Bundesstadt Bonn
  • Tiefbauamt/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Tiefbauamt/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...