Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Melbbad Poppelsdorf

Das Melbbad wird ab dem 30. Mai den Betrieb aufnehmen. Der Eintritt ist nur mit vorab gebuchtem Ticket möglich. Zur Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzstandards aufgrund der Coronavirus-Pandemie müssen sich die Besucherinnen und Besucher auf Einschränkungen einstellen.

Der Besuch der Freibäder muss vorab für den jeweiligen Zeitblock online gebucht und bezahlt werden. Über diese Online-Buchung erfüllt die Stadt Bonn gleichzeitig die Vorgabe des Landes, die Kundenkontaktdaten zu dokumentieren, um die Kontaktpersonennachverfolgung zu ermöglichen.

Die Besucherzahl im Melbbad ist auf 650 Personen begrenzt.

Online-Tickets

Sie buchen und zahlen online. Auch die Kontaktdaten müssen vorab angegeben werden.
Bitte legen Sie an der Kasse die Originalmail oder einen Ausdruck des Tickets vor.

Öffnungszeiten

Sprungturm im Melbbad

Drei Zeitblöcke pro Tag

Um trotz der deutlich reduzierten Gästezahl möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zum Freibadbesuch zu geben und Wartezeiten vor den Bädern zu vermeiden, wird es in den Bonner Freibädern folgende Zeitblöcke geben:

  • Frühschwimmen: 6.30 bis 9 Uhr (nur montags bis freitags; nicht feiertags)
  • Erste Tageshälfte: 10 bis 14 Uhr (montags bis sonntags sowie feiertags)
  • Zweite Tageshälfte: 15 bis 19 Uhr. (montags bis sonntags sowie feiertags

In den Schließzeiten werden Zwischenreinigungen und Desinfektionen durchgeführt.


Das Melbbad in Poppelsdorf ist sehr idyllisch am Hang des Venusberges gelegen. Die Wiesen mit südwestlicher Lage laden zum Sonnenbaden ein. Besonders Studenten nutzen das der Universität nahe gelegene Bad zum Sonnenbaden und Schwimmen. 2008 und 2009 wurden mit hohem Aufwand die Wasseraufbereitung erneuert und die Becken instandgesetzt. Das Bad verfügt über zwei Beach-Volleyballfelder.

Allgemeine Informationen

  • Einlass- und Kassenschluss regelmäßig 30 Minuten vor Ende der jeweiligen Öffnungszeit.
  • Die Becken sind beheizt und die Wassertemperatur beträgt mindestens 21° C.
  • Sportbecken: 50 m x 23 m, acht Sportbahnen
  • Sprungbecken: 12 m x 10,60 m mit je einem Ein-Meter- und einem Drei-Meter-Sprungbrett
  • Nichtschwimmerbecken: 1400 qm Wasseroberfläche; unregelmäßige Form; kleine Rutschbahn
  • Planschbecken: 176 qm Wasseroberfläche; unregelmäßige Form; Wasserdüsen; ein Rutschelefant
Melbbad

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Marc Hoffmann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...