Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Bildungsprogramm 'Nice to work with you!'


 

Aktuell

Europa-Abend "Nice to work with you!" 2017
URL: http://www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/t opthemen/18926/index.html?lang=de

Handschlag vor einer Europa-Flagge © Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das Berufsbildungsprogramm "Nice to work with you!" ermöglicht es den Beschäftigten der Stadt Bonn Berufserfahrung im europäischen Ausland zu sammeln. Dieses von der europäischen Union geförderte Europa-Praktikum schafft die Voraussetzungen für den Austausch von Ideen und Handlungsweisen, sowie die Verbesserung der Fremdsprachenkompetenz und des kulturellen Verständnisses. So kann die Stadtverwaltung zum Beispiel einen Einblick in das frühkindliche Bildungssystem in Finnland oder Österreich erhalten oder auch in Erfahrung bringen, wie die Herausforderungen der EU-Osterweiterung in Rumänien bewältigt werden.

Von Gibraltar im Süden Europas bis Reykjavik im hohen Norden können die Bonner Europa-Praktikanten bereits in über 30 verschiedenen Stadtverwaltungen mitarbeiten.

Alle aktuellen EU-Projektpartnerstädte finden Sie hier:

EU-Projektpartnerstädte
URL: http://www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/e uropa/europa_austausch/nice_to_work_with_you/02075/index.htm l?lang=de

Beispiele aus dem Alltag der Europa-Praktikanten

Bonner Europabeauftragte Lina Furch in Brüssel © Bundesstadt Bonn/Referat Stadtförderung

Lina Furch vom Amt für Internationales und globale Nachhaltigkeit absolvierte ein Europa-Praktikum in Brüssel. In der "Hauptstadt Europas" hospitierte sie in der Landesvertretung NRW und im Büro des Deutschen Städtetages und konnte das europäische Netzwerk der Bundesstadt Bonn vor Ort weiter ausbauen. Zurück in Bonn freut sich die Europabeauftragte über einen gelungenen Aufenthalt mit großem Nutzwert für die Europaarbeit und den internationalen Standort Bonn.

In voller Hinsicht erfüllt wurden die Erwartungen von Sabrina Meschede, die als Berufsanfängerin bis zu einem Jahr nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ein Europa-Praktikum in der italienischen EU-Projektpartnerstadt Vicenza absolvierte. Vor Ort arbeitete sie bei dem Wohlfahrtsverband "Caritas" mit und unterstützte die Sozialarbeiter in den Flüchtlingsunterkünften.

"Durch meinen Auslandsaufenthalt habe ich viele sprachliche und interkulturelle Kenntnisse erwerben können. Da ich selber im Flüchtlingsbereich in Deutschland gearbeitet habe, konnte ich viele Vergleiche mit der Situation in Deutschland ziehen und habe mich vielseitig mit der Partnerstadt austauschen können.", freut sich Meschede nach Abschluss ihres Auslandsaufenthaltes.




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation