Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. September 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Bonner Feuerwehr unterstützt in Florida


 

Nachdem Hurrikan Irma den Küstenstaat Florida mit voller Wucht getroffen hat, unterstützt seit Montag, 11. September 2017, das Bonner Kriseninterventionsteam in den USA.

Das anfordernde Auswärtige Amt hatte am Sonntag, 10. September 2017, für die Bonner Kräfte einen Voralarm ausgelöst, sodass bereits erste vorbereitende Maßnahmen getroffen werden konnten. Am Montagmorgen, 11. September 2017, erfolgte dann die konkrete Alarmierung. Bis zum Abflug um 20 Uhr erfolgten noch weitere umfangreiche Vorbereitungen. Dabei wurde das Team von Kollegen auf der Feuer- und Rettungswache 1 am Lievelingsweg unterstützt. Die achtköpfige Gruppe startete mit einem Team der Bundeswehr und des Technischen Hilfswerks am Abend in die USA.

Jens Nieswand, Sascha Wiemer, Jörg Fandel, Horst Spiehs, Rainer Franke (Teamleiter), Christian Stangier, Albrecht Roebke und Marc Rohner sind in den USA im Einsatz. Nach ihrer Landung am Dienstag in Washington D.C. ging es für die Bonner um Teamleiter Rainer Franke kurze Zeit später weiter in die vom Hurrikan "Irma" betroffene Stadt Miami.

Vor Ort wurde das Kriseninterventionsteam aus Bonn nochmals in zwei Mannschaften aufgeteilt, um an verschiedenen Örtlichkeiten und Einsatzschwerpunkten tätig zu werden.

Die Teams wurden hierzu an den Flughäfen Miami und Tampa sowie in den Bereichen Miami City, Tampa City, Fort Myers und Fort Lauderdale eingesetzt.

Die Bonner unterstützten und berieten Bundesbürger bei der Organisation der Heimreise, indem sie unter anderem Kontakte zu den Fluggesellschaften und den Reiseveranstaltern herstellten. Neben vielen Telefonaten mit verschiedenen Institutionen war vor allem das persönliche Gespräch mit Betroffenen und Angehörigen ein Aufgabenschwerpunkt in der Arbeit der Teams.

Darüber hinaus half die Gruppe Mitarbeitern im Generalkonsulat in Miami bei organisatorischen Maßnahmen und stand für Gespräche zu Verfügung.

Voraussichtlich dieses Wochenende, 16./17. September 2017, wird das Kriseninterventionsteam Bonn nach Deutschland zurückkehren.

Das Kriseninterventionsteam West ist ein in Bonn etabliertes Team und rekrutiert sich aus erfahrenen Feuerwehrleuten und Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr sowie aus dem Pool der Notärzte der Uni-Klinik Bonn und psychosozialen Unterstützungskräften der Notfallseelsorge Bonn/Rhein-Sieg. Das gesamte Kriseninterventionsteam Bonn besteht derzeit aus 60 Teammitgliedern.

Der Einsatz des Kriseninterventionsteams erfolgt im Auftrag des Auswärtigen Amts. Das Leitungsteam wird von erfahrenen Führungskräften der Berufsfeuerwehr Bonn gebildet.

Die rasche Einsatzbereitschaft eines Kriseninterventionsteams mit Entsendung nach drei bis vier Stunden für überregionale Schadens- und Krisengebiete ermöglicht eine schnelle medizinische Hilfe für deutsche Staatsbürger im Ausland, eine betreute Rückführung sowie eine medizinisch/technische und logistische Unterstützung von örtlichen Behörden und Botschaften.

Weitere Informationen zu Feuerwehr und Rettungsdienst
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/feu erwehr_und_rettungsdienst/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 15. September 2017




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation