Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Biologische Station Bonn/Rhein-Erft


 

2001 gründete die Stadt Bonn den Verein Biologische Station Bonn, dem die örtlichen Naturschutzverbände, die Land- und Forstwirtschaft und der Naturpark Kottenforst, angehören. In gemeinsamer Trägerschaft des amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes betreibt er die Biologische Station am Rande des Meßdorfer Feldes in Bonn Bonn-Dransdorf unter Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.

Die Biologische Station arbeitet im Auftrag der Bundesstadt Bonn und des Landes Nordrhein-Westfalen nach einem abgestimmten Arbeits- und Maßnahmenplan und wird zu 100 Prozent durch die öffentliche Hand gefördert. Sie kann zur Absicherung ihrer Arbeit auch Drittmittel bei Institutionen oder Stiftungen akquirieren und bearbeitet dann Projekte des Natur- und Artenschutzes in Bonn außerhalb des Arbeits- und Maßnahmenplans.

Einige der Aufgaben der Station sind:

  • die Erhebung wissenschaftlicher Grundlagen zur Fauna und Flora in Schutzgebieten sowie deren kontinuierliche Fortschreibung
  • die Erarbeitung von Vorschlägen für die Pflege und Entwicklung der Schutzgebiete und deren praktische Umsetzung (u.a. Pflege von Streuobstwiesen und Erzeugung von Apfelsaft, Wiesenmahd im Kottenforst, Pflege der Kopfweiden in der Siegaue)
  • Durchführung von Maßnahmen für geschützte Arten (u.a. Ringelnatter im Kottenforst, Gelbbauchunke im Ennert)
  • die Betreuung von Landwirten hinsichtlich einer naturschutzgerechten Bewirtschaftung auf privatem Grünland mit vertraglichen Vereinbarungen
  • die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit (Ausstellungen, Führungen, Informationsveranstaltungen) für Bürgerinnen und Bürger

Seit 2004 betreute die Biologische Station bereits den so genannten Vertragsnaturschutz im Rhein-Erft-Kreis, Ende Juni 2012 stimmte der Rat der Stadt Bonn einer Kooperation zu. Die Bezirksregierung hat für die neu gebildete Biologische Station Bonn/Rhein-Erft die Fördermittel entsprechend erhöht.

Die Biologische Station wird nun für den Rhein-Erft-Kreis auch die Schutzgebiete betreuen und die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit übernehmen. Dafür wird eine Zweigstelle im Umweltzentrum Friesheimer Busch in Erfstadt mit einem zusätzlichen Mitarbeiter eingerichtet. Schwerpunkte werden der Schutz bedrohter Feldvögel und Artenschutzprogramm, zum Beispiel zu den beiden vom Aussterben bedrohten Tierarten Feldhamster und Gelbbauchunke.

Zur Homepage der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft e.V.
URL: http://www.biostation-bonn.de

Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2014




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation