Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

17. Januar 2019



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Paper Angels: Wir für Recyclingpapier


 

Papierverbrauch und die Folgen
Eine Alternative: Recyclingpapier
Wo kann man in Bonn Schulhefte aus Recyclingpapier kaufen?
Interessante Links zum Thema

Das Umweltprojekt "Paper Angels: Wir für Recyclingpapier" der Stadt Bonn, Deutsche Post DHL Group sowie der Tropenwaldstiftung OroVerde geht in die zwölfte Runde. Der Schulklassenwettbewerb dreht sich um den "Blauen Engel für 100 Prozent Recyclingpapier". Alle fünften Klassen in Bonn sind zur Teilnahme eingeladen. Der Wettbewerb ist für alle Schulformen geeignet!.
Die Wettbewerbsmaterialien mit Geschichten und Rätseln werden zum Auftakt der Aktion an alle fünften Klassen der Bonner Schulen verschickt. Aufgabe für die teilnehmenden fünften Klassen ist, nach Recherche zu den Aspekten rund um das Thema Recyclingpapier in Gruppen die verschiedenen Rätsel zu lösen und gemeinschaftlich den Lösungssatz zu ermitteln.
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, muss der Lösungssatz  bis spätestens 29. März 2019 per E-Mail an das Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn eingesandt werden.

 


Mail Agenda Büro
E-Mail-Adresse: mailto:agenda-buero@bonn.de

Unter allen richtigen Einsendungen werden sechs Mal je 150 Euro für die Klassenkasse verlost. Das Preisgeld wird von der Deutschen Post DHL Group zur Verfügung gestellt. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Post Tower Lounge stellen die Schülerinnen und Schüler der Gewinnerklassen ihr Wissen kurz vor.
Ziel des Wettbewerbs ist die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für einen nachhaltigen Umgang mit Papier. Dabei soll der Zusammenhang zwischen Papierherstellung und Verlust von natürlichen Wäldern verdeutlicht werden. Auch die Tatsache, dass die Herstellung von Recyclingpapier sehr viel weniger Energie und Wasser verbraucht als die Herstellung von Frischfaserpapier, soll die Schülerinnen und Schüler überzeugen, dass neben einem sparsamen Umgang mit Papier auch das Benutzen von Recyclingpapier eine gute Maßnahme zum Schutz der Natur darstellt.

Hintergrundinformationen

Papierverbrauch und die Folgen

Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Schreibpapier, Schulhefte, Verpackungspapier, Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Papierservietten und vieles mehr: Papier ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.
Durch Abholzung verschwinden weltweit jährlich rund 13 Millionen Hektar Wald. Das ist mehr als die gesamte Waldfläche Deutschlands. Für diese Waldvernichtung gibt es unterschiedliche Gründe. Ein Grund ist der hohe Verbrauch von Papier. Von allen Bäumen, die jedes Jahr auf der Erde gefällt werden, landet jeder fünfte Baum in einer Papierfabrik, 16 Prozent davon kommen immer noch aus den Urwäldern dieser Erde! Um genug Rohstoffe für die Papierherstellung zu bekommen, werden aber auch Plantagen mit besonders schnell wachsenden Eukalyptus-Bäumen angelegt. Auch diese Plantagen tragen zu weiterer Urwaldzerstörung bei, da sie auf ehemaligen Urwaldflächen eingerichtet werden, die teilweise zwischenzeitlich auch als Ackerland genutzt wurden. Für neues Ackerland muss dann aber wiederum weiterer Urwald gerodet werden. So wird die ursprüngliche Urwaldfläche immer kleiner. Auf Kosten der Artenvielfalt, auf Kosten der dort lebenden eingeborenen oder einheimischen Bevölkerung, auf Kosten unseres Klimas und letztendlich auf Kosten von uns allen.

Eine Alternative: Recyclingpapier

Logo Blauer Engel © Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bewusst und sparsam mit Papier umzugehen sollte immer an erster Stelle stehen. Und wenn Papier, dann möglichst Recyclingpapier. Recyclingpapier schont die Umwelt und vor allem den Wald. Für die Herstellung von Recyclingpapier wird kein Baum gefällt, da zu 100 Prozent Altpapier genutzt wird. Zusätzlich wird sehr viel weniger Wasser und Energie benötigt. Den Unterschied macht schon ein DIN-A4-Blatt: Wer auf Recyclingpapier schreibt statt auf herkömmlichem Papier, spart ein halbes Glas Wasser und die Energie für eine große Tasse Kaffee ein.
Recyclingpapier kann man an dem Blauen Engel auf Papierprodukten erkennen. Der Blaue Engel garantiert neben maximalen Wald- und Ressourcenschutz auch strengste Kriterien beim Einsatz von Chemikalien.

Wo kann man in Bonn Schulhefte aus Recyclingpapier kaufen?

In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Schulheften aus Recyclingpapier mit Blauem Engel in Bonn verbessert. Eine Orientierung, welche Geschäfte Schulmaterialien aus Recyclingpapier im Sortiment haben, bieten sowohl der "Papier-Finder" des Blauen Engel als auch der "Heftfinder" des Netzwerks Papierwende.

Einkaufshilfe "Heftfinder"
URL: http://www.heftefinder.de

Papier-Finder
URL: https://www.blauer-engel.de/de/news-infos/papier-finder

Hier noch einige interessante Links zum Thema

Oroverde - Hinweise zum Wettbewerb und zu Papier
URL: http://www.oroverde.de/paper-angels

Broschüre des Umweltbundesamtes 'Papier - Wald und Klima schützen', kostenlos bestellen oder downloaden
URL: http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/papier

Zur Internetseite des Netzwerkes 'Papierwende'
URL: http://www.papierwende.de

Internetseite des Blauen Engels
URL: http://www.blauer-engel.de
Zurück zum Seitenanfang
Ansprechpartnerin /Ansprechpartner
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/00491/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2019




 


 

© 2003 - 2019 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation