Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

29. September 2016



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

16. bis 30. September: Faire Woche 2016


 

Logo Faire Woche 2016 © Forum Fairer Handel e. V.
© Forum Fairer Handel e. V.

Zum 15. Mal dreht es sich dieses Jahr im September bundesweit rund um den Fairen Handel. Das Motto der diesjährigen Fairen Woche: Fairer Handel wirkt! Und zwar in viele Richtungen: Für die Produzenten und ihre Familien schafft er Zukunftsperspektiven und als internationale Bewegung setzt er sich tatkräftig für gesellschaftlichen Wandel ein. Denn rund 2,5 Millionen Frauen, Männern und Kindern ermöglicht er ein menschenwürdiges Leben und gibt so ein Beispiel, dass Handelsbeziehungen gerechter gestaltet werden können. Den Menschen hier zeigt der Faire Handel die Auswirkungen der Globalisierung und gibt ihnen mit ihrer Kaufentscheidung die Möglichkeit, Zeichen für eine gerechtere Welt zu setzen.

Vom Frühstück bis zur Filmvorführung:

Auch in diesem Jahr bieten wieder viele Bonner Akteure während der Fairen Wochen eigene Veranstaltungen an. Kirchengemeinden, entwicklungspolitische Initiativen, Schulen, Cafés, Geschäfte, Hotels, Kantinen aber auch engagierte Einzelpersonen beteiligen sich mit kreativen Angeboten wie zum Beispiel Vorträgen, Verkostungs- und Verkaufsaktionen, Präsentation fairer Produkte im Schaufenster, Unterrichtseinheiten, Andachten und vielem mehr.

Das Programmheft zur Fairen Woche 2016 bündelt alle Veranstaltungen in Bonn

Die einzelnen Angebote aller Akteure wurden vom Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda in einem gemeinsamen kostenlosen Programmheft zusammengefasst. Die Programme liegen an den städtischen Informationsstellen aus.

Programm Faire Woche 2016 [PDF, 487 KB]
Datei: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/lok ale_agenda/fair_trade_town/01874/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR5f3eAbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

  • Zum Auftakt der Fairen Woche 2016 hatten die Stadt Bonn und die Frauenrechtsorganisation Femnet am Freitag, 16. September, ins Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, eingeladen, um ein gemeinsames Kooperationsprojekt vorzustellen: Mit der fachkundigen Unterstützung von Femnet brachte die Stadt 2015 eine Ausschreibung für faire Berufskleidung im Amt für Stadtgrün auf den Weg. Die neuen, fair gehandelten Gärtnerjacken und Gärtnerhosen sind bei der Auftaktveranstaltung in einer Modenschau zu bewundern. Bei der nachfolgenden Podiumsdiskussion geht es um die Perspektiven sozial verantwortlicher Beschaffung in Kommunen.
  • Bei einer Veranstaltung am Montag, 19. September, im Haus der Bildung präsentierten das Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn und die Volkshochschule den Fairen Handel im Rahmen einer Multivisionsschau vor der beeindruckenden Kulisse der Anden. Gezeigt wurden insgesamt sieben Projekte, die fair gehandelte Produkte herstellen: von Kaffee über Gold und Quinoa bis hin zu Wein und Webwaren.
  • Ein Höhepunkt des Programms war das fast schon zu einer Bonner Tradition gewordene Faire Frühstück auf dem Münsterplatz am Samstag, 24. September: Von 11 bis 14 Uhr konnten Besucherinnen und Besucher fairen Kaffee, Tee oder Brotaufstrich probieren und sich an verschiedenen Ständen über Themen wie zum Beispiel Upcycling informieren. Gleichzeitig präsentierten Bonner Modegeschäfte auf dem Laufsteg faire Shirts, Röcke und Hosen.
  • Bereits vor dem offiziellen Beginn der Fairen Woche startete die Bonner Filmfair: Vom 3. September bis zum 23. Oktober sind im Programmkino Woki 16 thematisch zusammenhängende Dokumentar- und Spielfilme zu sehen. In den zum Teil international ausgezeichneten Filmen versuchen die Protagonisten in verschieden Teilen der Erde mit den Folgen unserer Lebensart umzugehen.

Letzte Aktualisierung: 26. September 2016





 


 

© 2003 - 2016 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation