Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Tagesablauf bei der Feuerwehr - 24-Stunden


 

Auch wenn gerade kein Einsatz ansteht, wird es den Feuerwehrbeamten auf den Wachabteilungen der drei Bonner Feuerwachen natürlich nicht langweilig. Neben der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft von Fahrzeugen und Geräten stehen vor allem Arbeit in den zahlreichen Werkstätten, Ausbildung und Dienstsport auf dem Programm. Wie ein beispielhafter Tagesablauf (abgesehen vom Einsatzgeschehen) aussieht, erfahren Sie hier:

7 Uhr - Wachwechsel
Die aufziehende Wachabteilung tritt an. Änderungen in der Diensteinteilung sowie im Tagesablauf werden vom Wachabteilungsleiter bekannt gegeben. Anschließend überprüfen die jeweiligen Fahrzeugbesatzungen ihre Einsatzfahrzeuge und -geräte.

7.30 Uhr - Frühstückspause

Atemschutzgeräteprüfung © Stadt Bonn

7.45 Uhr - Dienst in den Werkstätten
Neben "feuerwehrtypischen" Werkstätten, wie Atemschutzwerkstatt, Schlauchwerkstatt und Funkwerkstatt finden sich in den Feuerwachen auch KFZ-Werkstatt, Schreinerei, Schlosserei, Hydraulikwerkstatt u. a.. Samstags stehen die Überprüfung der Fahrzeuge sowie der Wachgebäude auf dem Programm, Sonntags findet zu Gunsten eines großen Ausbildungsblocks kein Werkstättendienst statt.

12 Uhr - Mittagspause
Auf jeder Wachabteilung gibt es mehrere Beamte, die wechselweise für das leibliche Wohl ihrer Kollegen sorgen.

13.30 Uhr - Dienst in den Werkstätten

15.30 Uhr - Ausbildung
Um die Einsatzdienstbeamten ständig auf dem neusten Stand zu halten, steht täglich Ausbildung auf dem Plan. Neben praktischen Übungen und theoretischen Unterrichten fallen hierunter auch die regelmäßigen Atemschutzübungen sowie Besichtigungen von Objekten, die besonders komplex sind oder bei denen im Einsatzfall eine Vielzahl von Personen gefährdet wären.

17.30 Uhr - Abendessen

18 Uhr - Kurzausbildung
Neben den längeren Ausbildungsblöcken morgens sowie an Sonntagen finden an den Abenden Kurzausbildungen nach einem regelmäßig wiederkehrenden Programm statt. In diesem Rahmen werden kurze Einsatzübungen durchgeführt oder Standardtätigkeiten, wie z.B. Vornahme tragbarer Leitern, geübt.

18.45 Uhr - Dienstsport
Da der Feuerwehrdienst naturgemäß hohe Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte stellt, soll über regelmäßigen Dienstport zumindest eine Basis für eine ausreichende Fitness gelegt werden. Hierfür stehen in den Wachen Sporträume zur Verfügung. Alternativ werden städtische Sporthallen oder Sportplätze angefahren.

Bereitschafts- und Ruhezeit © Stadt Bonn

19.45 Uhr - Bereitschafts- und Ruhezeit
In der einsatzfreien Zeit können die Kollegen fernsehen, im Internet surfen, weiter Sport treiben oder auch in den Ruheräumen "ruhen".

6.15 Uhr - Wecken
Auch für die Kollegen, die in der Nacht nicht zu Einsätzen ausrücken mussten, ist nun die Nacht zu Ende.
Die letzten Vorbereitungen für den Wachwechsel um 7 Uhr werden getroffen.


Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2014




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation