Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

28. November 2014



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Termine und Aktuelles


 

Anmeldungen für Frühlingsmarkt und die Aktion "Offene Gartenpforte"

Am Samstag, 25. April 2015, lockt der Frühlingsmarkt die Gartenfreunde in die Stadt. Von 10 bis 17 Uhr werden auf dem Münsterplatz Informationen, Pflanzen und Dekorationsartikel gehandelt. Anmeldungen sind ab sofort bis 12. Dezember möglich. Kosten entstehenden für die Standbetreiber nicht.

Auch Teilnehmer an der Aktion "Offene Gartenpforte" können sich bis 31. Januar online für die Broschüre eintragen, die zum Frühlingsmarkt veröffentlicht wird. 2015 können an vier Wochenenden von Juni bis September grüne Oasen im südlichen Rheinland besucht werden.

Weitere Informationen zum Frühlingsmarkt
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/16162/index.html?lang=de
Infos und Anmeldung zur Aktion "Offene Gartenpforte"
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/11341/index.html?lang=de

Alter Friedhof: Führungen per Smartphone-App

Besucherinnen und Besucher können sich jetzt von einer Smartphone-App über den Alten Friedhof führen lassen. Das Programm und das dazugehörige Internetportal liefern Informationen zu 29 Grabstätten zeitgeschichtlich interessanter Persönlichkeiten sowie zu Denkmalen und Bauten. Zur Aktivierung vor Ort muss ein QR-Code eingescannt werden, der auf den Infotafeln an allen Eingängen angebracht ist. Die Anwendung navigiert den Nutzer per GPS zu den einzelnen Grabmalen. Dort kann man dann die Audio-Datei abspielen.

Weitere Details
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/26555/index.html
Zum Internetportal und zur Smartphone-App
URL: http://www.wo-sie-ruhen.de

Neuer Löschwasserbehälter auf der Waldau

Die Arbeiten für den Löschwasserteich dauern bis Ende Oktober. © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Die Arbeiten für den Löschwasserteich dauern bis Ende Oktober. © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
 
Die Arbeiten für den Löschwasserteich dauern bis Ende Oktober.

Die Bestandteile für ein 15 mal 6 mal 4 Meter großes Becken sind am Mittwoch, 15. Oktober, auf der Waldau angeliefert worden. Es handelt sich um den Behälter für den neuen Löschwasserteich.

Die Verwaltung hat sich für die unterirdische, geschlossene Variante einer Zisterne entschieden, damit keine Unfallgefahr von dem Becken ausgeht. Zudem reduziert sich bei einem geschlossenen Behälter der Unterhaltungsaufwand deutlich. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. Die Kosten betragen rund 325 000 Euro.

Der alte Löschwasserteich entspricht nicht mehr den Anforderungen des vorbeugenden Brandschutzes und ist viel zu klein für die geforderte Löschwassermenge von 200 000 Litern. Der neue Löschwasserbehälter muss zentraler liegen, damit die Feuerwehr ihn einfacher anfahren kann und alle Liegenschaften gleichmäßig versorgt werden, darunter auch das neue Spielhaus.


Brennholz sicher verarbeiten mit dem Motorsägen-Führerschein

Die Stadtförsterei bietet im November und Dezember für Privatleute einen Motorsägenkurs zur Bearbeitung von Brennholz an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in dem zweitägigen Kurs den sicheren Umgang mit dem gefährlichen Arbeitsgerät.


Lesen Sie mehr
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01880/index.html

Zeichnung einer Blaumeise © Susanne Blank
© Susanne Blank

Gemälde eines Schwalbenschwanzes © Susanne Blank
© Susanne Blank

Die heimische Tierwelt in Aquarell und Acryl

Werke aus dem Bereich der Tier-und Naturmalerei sind seit 8. Oktober in einer neuen Ausstellung im Haus der Natur, An der Waldau 50, zu sehen. Die Künstlerin Susanne Blank malt Aquarelle und Acrylbilder von heimischen Wildtieren.

Als Vorlage für die detailgetreuen Werke dienen Fotografien, welche Susanne Blank von ihren ausgedehnten Wanderungen zum Beispiel durch den Hochwildschutzpark Rheinböllen oder das Wildfreigehege Hellenthal mitbringt. Ob Rehe, Füchse, Rotkehlchen oder Schmetterling - mit ihrer Arbeit möchte die Künstlerin zeigen, wie vielfältig und bunt die heimische Tier- und Insektenwelt ist.

Der Eintritt in das Haus der Natur ist kostenlos. Die neue Ausstellung wird dort planmäßig bis zum 18. Dezember zu sehen sein. Das Waldinformationszentrum ist geöffnet montags, mittwochs und donnerstags von 12 bis 14.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, freitags von 12 bis 15.45 Uhr und von 16.15 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Dienstags hat das Haus der Natur geschlossen.

Zu den Internetseiten Haus der Natur
URL: http://www.hausdernatur-bonn.de/

Letzte Aktualisierung: 27. November 2014




 


 

© 2003 - 2014 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation