Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

14. Februar 2016



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Aktuelles


 

Stadt stellt neues Grünflächenkonzept vor

Bonn ist eine grüne Stadt: Ansprechend gestaltete Parkanlagen, Schatten spendende Straßenbäume, einladende Uferpromenaden, Spielplätze, der städtische Wald und vielseitig nutzbare Grünflächen tragen entscheidend zur Wohnzufriedenheit der Bonnerinnen und Bonner bei. Um die Pflege des städtischen Grüns noch effizienter und transparenter zu organisieren, hat das Amt für Stadtgrün ein Grünflächenkonzept erarbeitet, das jetzt in der jüngsten Sitzung des Rates am Donnerstag, 10. Dezember, verabschiedet worden ist.

Mit fast 150 Quadratmetern kommunaler Grünfläche pro Einwohner besitzt Bonn im Vergleich der 23 kreisfreien Städte in NRW überdurchschnittlich viele Grün- und Erholungsflächen. Neben den großen beliebten Parkanlagen wie Rheinaue, Hofgarten oder Poppelsdorfer Allee zählen dazu auch zahlreiche kleine Flächen - etwa 88 Prozent der Anlagen sind kleiner als 10 000 Quadratmeter. Der Pflegeaufwand ist dadurch entsprechend hoch.

Weitere Informationen zum Grünflächenkonzept
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/top themen/17267/index.html?lang=de

Neuer Holzsteg führt durch den "Gespensterwald"

Schülerinnen und Schüler der ersten Bonner Naturparkschule eröffnen den neuen Steg © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Schülerinnen und Schüler der ersten Bonner Naturparkschule eröffnen den neuen Steg © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
 

Der beliebte Weg der Artenvielfalt im Bonner Stadtwald ist um einen attraktiven Abschnitt reicher: In enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Rheinland hat die Stadt Bonn einen neuen barrierefreien Holzsteg entlang der Kopfbuchen im sogenannten "Gespensterwald" errichtet. Dieser führt die Besucher ab sofort gezielt in spannende, aber ungefährliche Waldbereiche.
Bei der offiziellen Einweihungsfeier, durften die Schülerinnen und Schüler der ersten Bonner Naturparkschule, der Bodelschwingh-Grundschule aus Kessenich, den neuen Steg ausprobieren.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/29646/index.html?lang=de

Jetzt schon für Frühlingsmarkt und Offene Gartenpforte anmelden

Titelbild zur Aktion Offene Gartenpforte 2016 © Foto: Ute Odenthal-Gerhardt/Bundesstadt Bonn
Foto: Ute Odenthal-Gerhardt/Bundesstadt Bonn

Noch ziert das bunte Herbstlaub die Bäume und Sträucher, da bietet das Amt für Stadtgrün der Stadtverwaltung Bonn schon Perspektiven für das nächste Gartenjahr. Bis 31. Januar können sich Interessierte im Internet sowohl für den Frühlingsmarkt am Samstag, 23. April 2016, als auch für die Aktion "Offene Gartenpforte" anmelden. Letztere bietet auch im kommenden Jahr wieder an vier Wochenenden die Gelegenheit, Gärten und grüne Oasen in Bonn und Umgebung kennenzulernen.

Anmeldungen zum Frühlingsmarkt
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/16162/index.html?lang=de
Anmeldungen zur Aktion "Offene Gartenpforte"
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/gruene_projekte/11341/index.html?lang=de

Mal idyllisch, mal kurvig oder steinig: Ausstellung im Haus der Natur zeigt Wege-Fotos

Fotografien von Wegen sind bis 25. Januar im Haus der Natur zu sehen © Friedrich Benze
Fotografien von Wegen sind bis 25. Januar im Haus der Natur zu sehen. © Friedrich Benze

Eine neue Fotoausstellung ist bis 25. Januar im Haus der Natur, An der Waldau 50, zu sehen. Hobbyfotograf Friedrich Benze aus Bonn präsentiert Aufnahmen zum Thema Wege.

Seit Friedrich Benze vor rund zehn Jahren in den Ruhestand gegangen ist, geht er seiner Leidenschaft der Fotografie nach. Rückblickend hat der Bonner festgestellt, dass er in seinem Leben stets mehrere Wege gegangen ist - und nicht jeder Weg war idyllisch und ohne Kurven, Gefälle oder Steigungen. Dies spiegelt sich in seiner aktuellen Ausstellung im Haus der Natur wieder. Die hier präsentierten Wege sollen symbolisch einige Wege zeigen, die fast jeder Mensch in seinem Leben geht. Mit der Ausstellung will der 72-jährige Fotograf den Betrachter anregen, in eigenen Erinnerungen zu suchen.

Friedrich Benze ist ein strikter Verfechter des unverfälschten Fotos. Seine Aufnahmen sind als Kunstfotos aufgenommen, kommen aber ohne technische Überarbeitung aus.

Das Haus der Natur hat Betriebsferien bis zum 12. Januar. Die weiteren Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs und donnerstags von 12 bis 13.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, freitags von 12 bis 14.45 Uhr und von 15.15 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr. Montags bleibt das Haus geschlossen.

Zur Homepage des Hauses der Natur
URL: http://www.hausdernatur-bonn.de/

Schweigende Oasen: Broschüre stellt Friedhöfe vor

Memoriam-Garten auf dem Zentralfriedhof. © Stadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Memoriam-Garten auf dem Zentralfriedhof. © Stadt Bonn
 

In Bonn gibt es insgesamt 40 städtische Friedhöfe. Sie dienen nicht nur dem Gedenken der Verstorbenen, sondern bieten auch Platz für Ruhe und Erholung in der Hektik der Stadt. "Schweigende Oasen" heißt daher eine neue Broschüre der Stadt Bonn, welche alle Friedhöfe und weitere geschlossene Anlagen mit ihrer Geschichte, ihren Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten vorstellt.

Die Broschüre kann im Amt für Stadtgrün (Abteilung Friedhöfe im Stadthaus auf Etage 5E) oder in den Büros der Friedhofsverwalter auf den Friedhöfen nach Absprache abgeholt werden. Gegen einen frankierten (1,45 Euro) und adressierten Rückumschlag (Din A5) werden die Friedhofsführer auch verschickt.

Die Pressemitteilung in Gänze
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/28422/index.html?lang=de

Der Alte Friedhof besteht seit 300 Jahren

Alter Friedhof in Bonn © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Alter Friedhof in Bonn © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
 

Mit einem Jubiläumsprogramm begeht die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs in Bonn das 300-jährige Bestehen des Alten Friedhofs und das 40-jährige Bestehen des Fördervereins im Jahr 2015.

Über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten dieser historisch bedeutsamen Begräbnisstätte informiert jetzt ein neuer Faltplan des Amtes für Stadtgrün und des Fördervereins, den Freunden und Förderern des Alten Friedhofs. Gedruckt liegt der Plan in der Bonn-Information (Windeckstraße 1) aus. Hier finden Sie die digitale Version:

Alter Friedhof Bonn - Informationen [PDF, 214 KB]
Datei: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/aktuelles/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR3gXZ7bKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Alter Friedhof Bonn - Lageplan [PDF, 249 KB]
Datei: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/amt _fuer_stadtgruen/aktuelles/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR3gXZ8bKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Weitere Informationen zum Jubiläum des Alten Friedhofs
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/top themen/16610/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 23. Dezember 2015




 


 

© 2003 - 2016 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation