Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

12. Dezember 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Weihnachtszauber in der Bonner Innenstadt


 

Der Aussichtsturm "City Skyliner" mit weihnachtlicher Beleuchtung.  © Skyliner GmbH
| vergrößerte Ansicht: Der Aussichtsturm "City Skyliner" mit weihnachtlicher Beleuchtung. © Skyliner GmbH
 
Der Aussichtsturm "City Skyliner" mit weihnachtlicher Beleuchtung. Foto: Skyliner GmbH

Der Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt hat begonnen. 30 Tage lang bis Sonntag, 23. Dezember, kann man beim Bummel durch die Budenstadt den zahlreichen Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen, Weihnachtsschmuck oder Geschenke fürs Fest besorgen und weihnachtliche Leckereien genießen.

Der Markt feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Denn 1968 fand er zum ersten Mal in seiner heutigen Form auf dem Münsterplatz statt. Als besondere Attraktion wird deshalb ein 81 Meter hoher Aussichtsturm auf den Remigiusplatz platziert, der einen großartigen Überblick über das vorweihnachtliche Treiben in der festlich geschmückten Innenstadt verspricht.

Alle Infos finden Sie auch in diesem Faltblatt:

Weihnachtsmarkt 2018 [PDF, 597 KB]
Datei: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/veranstal tungskalender/weihnachtsmarkt/02052/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIN6fn6BbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Beethoven und die längste Weihnachtskerze Bonns
Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck
Angebote für Kinder
Stadtführungen für Gruppen
Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt
Mobile Fahrradstellplätze rund um den Markt

Beethoven und die längste Weihnachtskerze Bonns

Der von Pützchens Markt bekannte Aussichtsturm "City Skyliner" wird während des Marktes zur vermutlich längsten Weihnachtskerze Bonns. 60 Personen finden in der barrierefrei zugänglichen, gläsernen Aussichtskabine Platz. Diese bietet nach gemütlicher Fahrt aus 72 Metern Höhe einen beeindruckenden 360-Grad-Rundumblick über Bonn bis ins Umland. Festlich dekoriert und illuminiert wird der Turm zudem weithin sichtbarer Blickfang des Marktes sein.

Auf dem Remigiusplatz steht die Attraktion an einem geschichtsträchtigen Ort: Noch bis vor 200 Jahren war hier die Remigiuskirche, in der Bonns größter Sohn Ludwig van Beethoven getauft wurde. Per Bandansage erhalten die Fahrgäste des City-Skyliners dehalb nicht nur Informationen über den Bonner Weihnachtsmarkt, sondern auch zum großen Komponisten und das Beethovenjubiläumsjahr 2020, in dem der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens als nationales und internationales Ereignis gefeiert wird.

Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck

In diesem Jahr nehmen 181 Anbieter am Bonner Weihnachtsmarkt teil. Die Besucherinnen und Besucher finden ein vielseitiges Angebot an Kunsthandwerk vor und können an vielen Ständen den Händlern bei der Arbeit zuschauen. Neu in diesem Jahr ist ein Stand, der "Glockenlichter", d.h. mit LED-Technik illuminierte weihnachtliche Motive unter Glas, anbietet. Erstmals dabei ist auch ein Anbieter mechanischer 3D-Puzzles aus Holz, darunter Oldtimerautos oder -Lkws, Lokomotiven und Kräne. Als weitere Neuheit gibt es Lederwaren aus pflanzlich gegerbtem Leder, darunter eine Geldbörse mit eingravierter Bonner Skyline.

Eislauffreunde können auf der 1100 Quadratmeter großen Eisbahn "Bonn On Ice" im Stadtgarten vom 14. November bis. 20 Januar 2019 ihre Runden drehen.

Angebote für Kinder

Kinder können sich auf dem Karussell am Mülheimer Platz oder auf dem nostalgischen Riesenrad vergnügen, das seine Runden vor der Alten Post dreht. Im Aktionshaus auf dem Münsterplatz können Kinder ab sechs Jahren unter pädagogischer Anleitung und Betreuung spielen, malen oder basteln, während ihre Eltern über den Weihnachtsmarkt bummeln. Dies ist von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 13 bis 19 Uhr möglich. An vielen Tagen bieten auch Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker den Kindern in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Aktionshaus ein kreatives Angebot. Die Teilnahme ist kostenfrei. An allen Adventssonntagen gibt es zudem um 12 und um 12.45 Uhr ein Puppenspiel am Sterntor.

Zur Homepage bonnonice
URL: http://www.bonnonice.de/

Stadtführung für Gruppen

Mit der Stadtführung "Adventszauber in der City" stimmt die Bonn-Information Gäste auf die Weihnachtszeit ein. Gemeinsam mit dem Gästeführer bummeln Gruppen bis maximal 15 Personen über den Weihnachtsmarkt und genießen die Vorweihnachtszeit mit allen Sinnen. Es gibt Interessantes über das Adventsbrauchtum zu erfahren sowie auf Wunsch kleine Kostproben vorweihnachtlicher Spezialitäten (auf Selbstzahlerbasis). Die Tour kostet 96 Euro (Barzahlung) und kann für Gruppen unter der Rufnummer 0228 - 77 39 21 oder 0228 - 77 50 01 sowie per E-Mail gebucht werden.

Führung bei der Bonn-Info buchen
E-Mail-Adresse: mailto:bonntou-ren@bonn.de

Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

Die Stadt hält an den bewährten Sicherheitsstandards fest. Nach den guten Erfahrungen aus dem Vorjahr wird es neben der Anlaufstelle der Polizei gegenüber dem Bonner Münster, die täglich vor Ort sein wird, auch eine Anlaufstelle des Stadtordnungsdienstes geben. Diese ist in der Vivatsgasse unter dem "Kleinen Hain" zu finden. Außerdem wird in den Nachtstunden ein privater Sicherheitsdienst Kontrollgänge auf dem Weihnachtsmarktgelände unternehmen und gleichzeitig eine Brandsicherheitswache stellen.

Mobile Fahrradstellplätze rund um Markt

Um genügend Platz für die Buden und die Rettungswege zu haben, müssen für die Zeit des Weihnachtsmarktes Fahrradständer auf der Veranstaltungsfläche weichen. Als Ersatz dafür werden an verschiedenen Stellen in der Innenstadt mobile Fahrradständer aufgebaut. So entstehen etwa 16 Stellplätze am Mülheimer Platz rechts vom Eingang zum Haus der Bildung sowie 16 nahe dem Martinsbrunnen in der Straße "In der Sürst". Bestehen bleiben zudem die regulären Abstellplätze am Haus der Bildung und unter dem Torbogen am Haus der Bildung zur Budapester Straße hin.

Fahrräder, die die Stadt abbauen musste, weil sie vom Besitzer nicht rechtzeitig entfernt wurden, werden eingelagert. Informationen zur Abholung gibt es beim Fundbüro der Stadt unter Telefon 0228 - 77 4662.

Zurück zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 26. November 2018





 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation