Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

20. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Im Meer versunken Sizilien und die Unterwasserarchäologie


 

In Zusammenarbeit mit dem Allard Pierson Museum Amsterdam, dem Ashmolean Museum Oxford, der Ny Carlsberg Glyptothek Kopenhagen und der Soprintendenza del Mare, Palermo

Die Unterwasserfunde der gesunkenen Schiffe vor Sizilien lassen Geschichten und Geschichte von weltumspannender Bedeutung lebendig werden. Sie erzählen von einem über 3000 Jahre alten phönizischen Handelsschiff, über die punischen, römischen und ägyptischen Schiffe der Schlacht bei den Ägadischen Inseln 241 v. Chr. bis hin zu einem byzantinischen Handelsschiff mit kostbarer Kirchenausstattung.

Zum Schutz und zur Erforschung der Unterwasserfundplätze rund um Sizilien wurde in Palermo eine weltweit einzigartige Institution gegründet: Die Soprintendenza del Mare. Mit neuesten archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden erforscht und sichert sie die Unterwasserfundplätze rund um Sizilien. Hier begegneten sich, wie sonst nirgends in dieser Dichte, über Jahrtausende die Kulturen Europas, Asiens und Afrikas.

Phönizier, Griechen, Römer, Araber und Normannen, sie alle prägten mit ihren Schiffen die Welt des Mittelmeeres. Die Ausstellung stellt nicht nur die Hochkulturen selbst, sondern die Protagonisten, die den vielbeschworen Dialog der Kulturen im Mittelmeer überhaupt erst ermöglichten, in den Mittelpunkt: Die Seefahrer und ihre Schiffe.

Mitmachstationen und moderne Medien geben einen einzigartigen Einblick in die oft spektakulären Methoden der modernen Unterwasserarchäologie.



12.10.2017 bis 11.03.2018


LVR-LandesMuseum Bonn
Colmantstr. 14-16
53115 Bonn


Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Gruppe Erwachsene (ab zehn Personen) 6 Euro

Hinweis: Bitte melden Sie eine Gruppe telefonisch an, auch wenn Sie keine Führung buchen möchten.

Studenten bis 27 Jahre, 6 Euro / Studenten ab 27 Jahren, 8 Euro

Kinder / Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos

Schulklassen kostenlos

Führungen: eine Stunde 60 Euro, 1,5 Stunden 80 Euro, Schülerführungen (eine Stunde) 26 Euro

 

Freier Eintritt für:
Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des RLMB
Mitglieder des Vereins von Altertumsfreunden im Rheinlande
Mitglieder des Deutschen Museumsbundes (DMB)
Mitglieder des International Council of Museums (ICOM)
sowie Uni-Seminare mit Dozenten
Menschen mit Behinderung, die Hilfen des LVR erhalten (oranger Ausweis)

Freier Eintritt in die LVR-Museen für Flüchtlinge

Der Landschaftsverband Rheinland möchte die gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen unterstützen. Über die LVR-Museen deutsche bzw. rheinische Geschichte und Kultur zu vermitteln, kann ein wichtiger Baustein zur Integration sein. Daher wird allen Flüchtlingen nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung (BüMA, Aufenthaltsgestattung, Duldung) ab August 2015 freier Eintritt in die LVR-Museen gewährt.*

Als Träger von insgesamt 19 Museen bzw. Kultureinrichtungen setzt der LVR Eintrittspreise für seine Museen nach eigener Maßgabe fest. Um niemanden auszugrenzen oder zu benachteiligen, achtet der Verband dabei stets auf eine niedrigschwellige Preisgestaltung, die es möglichst vielen Menschen ermöglicht, die LVR-Museen zu besuchen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben in den LVR-Museen generell freien Eintritt, ebenso wie Menschen, die vom LVR Eingliederungshilfe erhalten. Für weitere Gruppen bietet der LVR ermäßigte Eintritte, z.B. Menschen mit Behinderungen, Auszubildende, Studierende oder für Hartz IV-Empfänger aus den jeweiligen Kommunen, sofern diese Inhaber eines kommunalen Sozial-Ausweises, -Passes o.ä. sind.

Die LVR-Museumsjahreskarte ermöglicht den Besuch aller LVR-Museen für ein komplettes Jahr zum Preis vor 25 € (Einzel) bzw. 35 € (Partner).

* Für den freien Eintritt ist die Vorlage einer amtlichen Bescheinigung erforderlich.

Auch für Begleitpersonen, die die Flüchtlinge betreuen, ist der Eintritt frei. (Max 2 Personen pro Gruppe)


Eintrittskarten für museumseigene Veranstaltungen unter: 0228 20 70-351

 

Ausstellungsticket im Vorverkauf:
Günstig, bequem, familienfreundlich: Das Ausstellungsticket des LVR-LandesMuseums Bonn ist im Vorverkauf erhältlich. Es schließt die freie Hin- und Rückfahrt im öffentlichen Personennahverkehr des VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) ein. Sie ist im sogenannten „print at home" – Verfahren, also per Kauf und Ausdruck am hauseigenen PC über www.bonnticket.de verfügbar. Wer keinen Drucker besitzt, kann die Karte auch über die Ticket-Hotline 0228 502010 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erwerben.

Das Ticket gilt als Eintrittskarte für alle aktuellen Ausstellungen und kostet im Vorverkauf inklusive Gebühren zzgl. VRS-Ticket 9,80 Euro, ermäßigt 7,60 Euro.
Das preisgünstige Familienticket gilt für zwei Erwachsene und zwei Kinder unter 18 Jahren und ist für 20,60 € erhältlich.

 


Führungen buchen:
Alle Buchungen über Kulturinfo Rheinland: Telefon 02234-9921555.
Dauer: 1 Stunde; Kosten: 60,- Euro, auf Wunsch können auch längere Führungen vereinbart werden.


Zur Homepage
URL: http://www.landesmuseum-bonn.lvr.de/de/startseite.html


info.landesmuseum-bonn@lvr.de
E-Mail-Adresse: mailto:info.landesmuseum-bonn@lvr.de




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation