Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

17. Dezember 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Museum August-Macke-Haus ist wieder geöffnet


 

Das neue August-Macke-Haus Bonn: Ein Museum für eine besondere Künstlerpersönlichkeit

Im Jahr des 130. Geburtstages des Künstlers August Macke wurde in Bonn am 3. Dezember 2017 der Erweiterungsbau des August-Macke-Hauses eröffnet und das frühere Wohn- und Atelierhaus des Künstlers als Museum August-Macke-Haus wiedereröffnet.

"Ich freue mich, dass das Museum zu Ehren des großen Malers jetzt zu einem Künstlerhaus wird, das multimedial aus der Biografie der Familie Macke in Bonn zu berichten weiß. August Macke war eine ganz besondere Künstlerpersönlichkeit. Mit dem von Karl-Heinz Schommer einfühlsam geplanten Anbau an das einstiges Wohnhaus wird ein neuer, lange überfälliger Fokus auf das Zentrum des künstlerischen Schaffens von August Macke in den letzten Lebensjahren gerichtet," lobte Oberbürgermeister Ashok Sridharan, der sich bei der Stiftung August-Macke-Haus der Sparkasse in Bonn und dem Verein August-Macke-Haus für das Engagement bedankt und auch an das Wirken des früheren Vizekanzlers und Außenministers Guido Westerwelle für den Erweiterungsbau erinnert.

Das ehemalige Wohn- und Atelierhaus des Malers sollte in den 80er Jahren in eine Gaststätte umgebaut werden. Erst eine von der damaligen Vorsitzenden des Bonner Kunstvereins, Dr. Margarethe Jochimsen, ins Leben gerufene Bürgerinitiative konnte den Umbau verhindern. Das Haus wurde 1988 unter Denkmalschutz gestellt. Am 26. September 1989, dem 75. Todestag des Expressionisten, wurde der Verein August-Macke-Haus mit dem Ziel gegründet, das ehemalige Wohn- und Atelierhaus instand zu setzen und der Öffentlichkeit als Museum und Forschungsstätte zur Verfügung zu stellen. Gründungsdirektorin wurde Margarethe Jochimsen, die das Haus bis 2002 leitete. Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Bauunternehmers Herbert Hillebrand konnte die Stadt das Haus erwerben. Im Zuge der anschließenden Renovierung konnte auch das Atelier wieder in seiner ursprünglichen Form hergestellt werden. Trägerin und Eigentümerin des Hauses ist die 1994 gegründete Stiftung August-Macke-Haus der Sparkasse in Bonn. Verantwortlich für das künstlerische Programm ist der Verein August-Macke-Haus.

August Macke und die Rheinischen Expressionisten im Kunstmuseum Bonn

Das Kunstmuseum Bonn zeigt internationale Gegenwartskunst auf der Basis seiner zentralen Bestände zu August Macke und den Rheinischen Expressionisten sowie einer konzentrierten Sammlung deutscher Nachkriegskunst mit besonderem Augenmerk auf die Malerei. Der Erwerb der Gemälde "Seiltänzer" und "Türkisches Café" von August Macke im Jahr 1949 bedeutete für das Kunstmuseum Bonn den Beginn einer professionellen und programmatisch angelegten Sammlung. In den folgenden Jahren entstand eine der umfangreichsten Macke-Sammlungen mit Gemälden aus allen Schaffensphasen und einem großen Bestand an Aquarellen und Zeichnungen.

Neuester Zugang ist das "Gartenbild". Das Land Nordrhein-Westfalen hat dem Kunstmuseum Bonn das Gemälde August Mackes als Dauerleihgabe der Stiftung Kunst im Landesbesitz übergeben. Aus Anlass der Eröffnung des August-Macke-Hauses am 3. Dezember 2017 wird das Gemälde bis Mai 2019 zunächst vor Ort zu sehen sein, bevor es in die Dauerausstellung des Kunstmuseum Bonn integriert wird.

Bereits in der Ausstellung "August Macke und Franz Marc - Eine Künstlerfreundschaft", die das Kunstmuseum Bonn 2014/15 mit großem Erfolg zeigte, sorgte das "Gartenbild" für große Aufmerksamkeit. Es stellt den Garten des Hauses in der Bornheimer Straße dar und zeigt seine Frau Elisabeth und seinen Sohn Walter in einem schützenden Raum gestalteter Natur.

Das Leben des Künstlers
URL: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/bonn_ist_ kultur/macke/14749/index.html?lang=de
Zur Internetseite des August-Macke-Hauses Bonn
URL: http://www.august-macke-haus.de/

Letzte Aktualisierung: 4. Dezember 2017




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation