Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

26. Mai 2016



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Robert und Clara Schumann


 

Robert Schumann ist neben Ludwig van Beethoven der zweite weltberühmte Musiker und Komponist, der den Ruf der Musikstadt Bonn begründet.

Ab dem Frühjahr 1854 verbrachte Schumann seine letzten Lebensjahre in einer Nervenheilanstalt in Endenich, wo er nach quälender Krankheit am 29. Juli 1856 starb. Robert Schumann ist auf dem Alten Friedhof in Bonn beerdigt und erhielt auf Veranlassung des damaligen Oberbürgermeisters Leopold Kaufmann ein Ehrengrab. Dort wurde auch seine Frau Clara beigesetzt, die 1896, also 40 Jahre nach ihm, verstorben ist. Ein kunstvoller Grabstein wurde rd. 25 Jahre nach dem Tod Robert Schumanns enthüllt.

Exponate im Stadtmuseum Bonn, im Stadtarchiv Bonn sowie vor allem zwei kleine als Gedenkräume eingerichtete Patientenzimmer im Schumannhaus (der früheren Heilanstalt) erinnern an das Musikerehepaar. Seit 1998 würdigt jährlich das Schumannfest das künstlerische Schaffen von Robert und Clara Schumann. Das Stadtmuseum Bonn erinnert mit Veranstaltungen sowie einer Reihe von renommierten Ausstellungen und Publikationen an die beiden Musiker. 2005 wurde das Stadtmuseum Bonn vom Staatsminister für Kultur und Medien mit der Projektleitung des alle nationalen und internationalen Einrichtungen und Veranstalter einschließenden Schumann-Netzwerks beauftragt.

Den Anlass für einen ersten Kontakt Robert Schumanns zu Bonn gab übrigens Ludwig van Beethoven: Schumann unterstützte 1836 mit einem flammenden Appell in der von ihm herausgegebenen "Neuen Zeitschrift für Musik" den Spendenaufruf für das Beethovendenkmal auf dem Bonner Münsterplatz. Sein Versuch, durch die Herausgabe einer eigenen Komposition einen finanziellen Beitrag zu leisten, scheiterte jedoch am Desinteresse des Verlegers und gesundheitliche Gründe hielten Schumann 1845 vom Besuch des ersten Beethovenfestes ab.


Letzte Aktualisierung: 11. Mai 2016




 


 

© 2003 - 2016 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation